Von Victoria Heider 0
Offenes Interview

Sylvie van der Vaarts Mutter redet Klartext über die Schlammschlacht

Die letzten Monate waren schwer für Sylvie van der Vaart. Auf die Trennung von ihrem Mann Rafael van der Vaart folgte eine öffentliche Bloßstellung durch ihren Ex-Freund Guillaume Zarka und durch ihre ehemalige beste Freundin Sabia Boulahrouz. Nun äußerte sich Sylvies Mutter zu den Vorfällen.

Sylvie van der Vaarts Mutter gibt ein Interview

Sylvie van der Vaart

(© Getty Images)

Die hübsche Moderatorin Sylvie van der Vaart war eigentlich immer ein kleiner Sonnenschein. Ihr Leben schien perfekt. Sie hatte eine steile Karriere und mit Mann Rafael van der Vaart und Sohn Damian eine idyllische Familie.

Seit Ende letzten Jahres allerdings kommt Sylvie nicht mehr zur Ruhe. Alles began damit, dass sie ihren Gatten an ihre damals beste Freundin Sabia Boulahrouz verlor.

Sie wurde von vielen Seiten angegriffen

In Guillaume Zarka schien Sylvie kurz nach dem Ehe-Aus mit Rafael eine neue Liebe gefunden zu haben. Doch nach nur ein paar Wochen trennten sich die beiden wieder.

Guillaume war allerdings kein Gentleman, der genießt und schweigt. Er plauderte intime Details über die Beziehung mit der attraktiven Niederländerin aus.

Nur wenig später äußerte sich auch Sabia Boulahrouz und bezichtigte Sylvie des mehrfachen Ehebruchs.

Sylvies Mutter Rita Meis könnte das alles nicht mehr ertragen und sprach in einem Interview offen über die Ereignisse der letzten Zeit.

“Ich muss jetzt das tun, was jede Mutter tun würde für ihr Kind. Ich muss gegen das Unrecht kämpfen, das ihr jetzt schon seit neun Monaten widerfährt”, wird Rita von bild.de unter Berufung auf das Interview in der niederländischen Zeitschrift “Privé” zitiert.

Laut Rita geht es Sylvie sehr schlecht. “Ihre Spontanität ist komplett verschwunden. Ihre Augen strahlen großes Leid aus und während ich mit ihr telefoniere, weint sie häufig”, beschreibt sie die momentane Verfassung ihrer Tochter.

Alle waren von Rafaels und Sabias Liebe überrascht

Kurz vor der öffentlichen Trennung sorgte ein Foto von Sylvie, Rafael und Sabia für Aufsehen. Auf diesem Bild schmiegt sich Sabia eng an Rafael.

Obwohl die Ehe von Sylvie und Rafael damals schon im Argen lag, rechnete im privaten Kreis niemand damit, dass Rafael Gefühle für Sabia hegte.

“Im Nachhinein habe ich es mir noch mal ganz genau angeschaut. Ich muss zugeben, dass mein Ex-Schwiegersohn und die Frau (Sabia Boulahrouz, Anmerkung d. Red.) nicht ausstrahlen, nur miteinander befreundet zu sein”, erzählt Sylvies Mutter.Sylvie sei es da nicht anders ergangen.

Die Scheidung verläuft laut Rita aber recht harmonisch. Rita erklärt, “Sie haben denselben Anwalt genommen, sodass alles schnell und ordentlich abgewickelt werden kann.”

Guillaume war für Sylvie nur eine Übergangslösung

Ihrer Mutter vertraute Sylvie auch an, dass sie für ihren schwatzhaften Ex-Freund Guillaume niemals tiefe Gefühle hegte.

Rita gibt die Worte ihrer Tochter wieder: “Dieser Mann kann niemals in mein Herz dringen, wie sehr er das auch wollte. Er war nicht mehr als ein Taschentuch für mein blutendes Herz. Ich brauchte jemanden, der nett zu mir war. Der mich trösten konnte, als ich mich selbst durch einen weiteren schrecklichen Tag schleppen musste…”

Zum Glück hat Sylvie eine Mutter, die ihr während dieser schlimmen Zeit beisteht und sie unterstützt.


Teilen:
Geh auf die Seite von: