Von Nils Reschke 0
Königin Beatrix dankt ab

Sylvie van der Vaart moderiert die Krönung von Willem Alexander

Wenn am 30. April Willem Alexander den Thron seiner Mutter betreten wird, wer könnte da besser als Expertin für das deutsche Fernsehen auftreten, als Sylvie van der Vaart?


Leicht hat sie es in den vergangenen Wochen ganz sicherlich nicht gehabt. In ihrem Privatleben ging es drunter und drüber. Doch die hübsche Holländerin Sylvie van der Vaart hält es wohl nach dem Motto: Bangemachen gilt nicht. Und auf ein Versteckspiel hat die 34-Jährige anscheinend auch gar keine Lust. In den Medien bleibt Sylvie omnipräsent. Das gilt auch für den 30. April, an dem eine ganz besondere Aufgabe auf die Niederländerin wartet.

Denn Sylvie van der Vaart wird am 30. April als Gastkommentatorin für RTL live am Ball sein. Nein, nicht bei einem Fußballspiel, sondern beim Krönungs-Ball von Willem Alexander, der dann den Thron seiner Mutter, Königin Beatrix von den Niederlanden, betreten wird. Am sogenannten Koninginnendag, übersetzt: Königinnen-Tag, ist Sylvie dann in einem „Punkt 12 Spezial“ des Kölner Privatsenders zu sehen.

Sylvie van der Vaart: „Wir identifizieren uns mit dem Königshaus“

„Das Königshaus hat so einen hohen Stellenwert, weil es für die Bürger eine gewisse Stabilität bedeutet“, gibt die hübsche Moderatorin erste Einblicke in die Gefühlswelt ihrer Landsleute. „Viele Regierungen ändern sich, aber unser Königshaus ist stabil und damit identifizieren wir uns auch. Es erfüllt für uns auch eine Art Vorbildfunktion und es ist schön zu sehen, was Königin Beatrix für unser Land bedeutet“, meinte Sylvie van der Vaart bei RTL.


Teilen:
Geh auf die Seite von: