Von Stephanie Neuberger 0
Endlich wieder in Hamburg

Sylvie van der Vaart freut sich auf die Rückkehr nach Hamburg

Sylvie van der Vaart ist eine Spielerfrau und zieht natürlich immer dort hin, wo ihr Mann, Rafael van der Vaart, gerade kickt. Nachdem die Familie eine Zeit in London lebte, spielt Rafael jetzt wieder in Hamburg und seine Frau freut sich, endlich wieder nach Deutschland zu ziehen.


Als Spielerfrau stellte sich für Sylvie van der Vaart vor einiger Zeit gar nicht die Frage, ob sie ihrem Mann nach England folgt. Als Rafael van der Vaart nach England ging, um dort Fußball zu spielen, zogen seine Frau und sein Sohn mit. Jetzt kickt der Fußballer wieder beim Hamburger SV und Sylvie freut sich sehr, endlich wieder in Deutschland zu wohnen. Von 2005 bis 2008 spielte er bereits beim HSV, bevor es ihn nach Spanien zu Real Madrid und anschließend nach England zu Tottenham Hotspurs zog. Daher kennt die Familie die Hansestadt und kehrt nach einem kleinen Abstecher jetzt zurück.

Noch ist das neue Zuhause in Hamburg noch nicht eingerichtet. Sylvie wird erst im November von London in die Hansestadt ziehen und bis dahin ist noch einiges zu tun. Aber bereits jetzt herrscht Vorfreude im Hause van der Vaart. „Wir gehen jetzt zurück nach London und planen den Umzug. Der erfolgt im November“, verrät Sylvie im Gespräch mit BUNTE.de. „Jetzt freue ich mich absolut, dass wir bald wieder als Familie zusammen leben. Rafael freut sich auch schon riesig.“

Für Sylvie van der Vaart ist die Rückkehr nach Deutschland vermutlich eine Erleichterung. Denn während ihre Familie in London war, musste die Moderatorin für ihren Job häufig nach Deutschland reisen. Die Fußballergattin ist hierzulande beruflich erfolgreich. Lange saß sie in der Jury von "Das Supertalent" und moderiert außerdem "Let's Dance". Bald wird es für die 34-Jährige sicherlich viel leichter Familie und Karriere unter einen Hut zu bringen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: