Von Andrea Hornsteiner 0
Nur ein Unfall...

Sylvie & Rafael van der Vaart: So soll es wirklich in der Silvesternacht gewesen sein

Es war die Schock-Nachricht des neuen Jahres: Sylvie und Rafael van der Vaart haben sich nach zehn Jahren Beziehung von einander getrennt. Schon länger soll es gekriselt haben. Doch ausschlaggebend für die Trennung soll die Silvesternacht gewesen sein. Nun wurde bekannt, was in dieser Nacht wirklich passiert ist...


Nach sieben Jahren Ehe ist es zwischen ihnen aus und vorbei. Sylvie und Rafael gaben gestern ihre Trennung bekannt.

Schon länger soll es in ihrer Beziehung gekriselt haben, doch ausschlaggebend für das überraschende Beziehungs-Aus soll die Silvesternacht gewesen sein.

Es wurde viel gemunkelt, was in dieser Nacht passiert sein könnte, doch nun will "bild.de" die Wahrheit erfahren haben.

Noch vor Mitternacht soll der Streit zwischen Sylvie und Rafael van der Vaart in ihrer Hamburger Wohnung eskaliert sein. Das Paar hatte zehn Gäste zu sich eingeladen, um das neue Jahr gebührend zu feiern.

Der Fußballspieler soll sich zwischenzeitlich von der Party zurückgezogen haben, weil er angeblich genervt gewesen war. Zuvor sollen die van der Vaarts bereits miteinander diskutiert und eine kleinere Streiterei gehabt haben.

Rafael zog sich zurück und soll im Schlafzimmer eingeschlafen sein.

Sylvie wollte ihn schließlich wecken, als angeblich das Unglück seinen Lauf nahm: Rafael schreckte hoch und schubste dabei Sylvie von sich. Seine Frau stürzte mit einem lauten Rums zu Boden.

Von dem Lärm angezogen, eilten sofort einige Gäste zu Hilfe. Sie kümmerten sich um die geschockte Sylvie und den erschrockenen Rafael.

Der Fußballer zog sich nach diesem Unfall erneut zurück und ging alleine spazieren.

Über den Vorfall äußerte er sich gegenüber BILD so: "Das war eine große Dummheit von mir."


Teilen:
Geh auf die Seite von: