Von Stephanie Neuberger 0
Durch Klum-Parodie bekannt

"Switch reloaded": Martina Hill ist Heidi Klum dankbar

Martina Hill gehört zu den lustigen Personen, die das deutsche Fernsehen zu bieten hat. Bei "Switch" beweist die 38-Jährige ihr Talent, in andere Personen zu schlüpfen und macht gekonnt Stars wie Daniela Katzenberger oder auch Heidi Klum nach.

Max Giermann, Martina Hill und Peter Nottmeier von "Switch reloaded"

Max Giermann, Martina Hill und Peter Nottmeier von "Switch reloaded"

(© Getty Images)

Für "Switch Reloaded" imitiert Martina Hill Personen wie Sylvie van der Vaart, Daniela Katzenberger oder Heidi Klum. Vor allem mit der Parodie der "Germany's Next Topmodel" Moderatorin konnte die 38-Jährige ihren Bekanntheitsgrad steigern. Die Art wie sie Heidi verkörpert, ist bei vielen Fans besonders beliebt. Mit dieser Klum-Parodie ist Martina Hill bekannt geworden und dafür ist sie Heidi sehr dankbar, wie sie im Gala Interview erklärt. "Dafür bin ich Frau Klum sehr dankbar! Meine Heidi-Parodie war eine meiner ersten "Switch"-Figuren, eine große Herausforderung", sagt sie und fügt hinzu: "Heidi ist eine wunderschöne Frau, die optisch erst mal keine Angriffsfläche bietet - perfekter Body, perfekte Haltung. Also bin ich auf die Idee mit der Quietschstimme gekommen."

Bei "Wetten, dass?" begegneten sich Heidi Klum und Martina Hill 2010 das erste Mal persönlich. An das Aufeinandertreffen erinnert sich die Komikerin genau. Im ersten Moment war die 38-Jährige erschrocken, als sie auf das Model traf. "Plötzlich kündigte Thomas Gottschalk Heidi an, und sie kam aus dem Publikum auf mich zu gelaufen. Da hab ich mich vielleicht erschrocken! Ich wusste zwar, dass sie da war, aber nicht, dass wir in der Sendung aufeinandertreffen. Sie war super freundlich und ich total erleichtert", erinnert sich Hill gegenüber der Gala. Hinter der Bühne traf Martina Hill dann auch noch Heidis Vater, Günther Klum. Aber auch er bewies Humor. "Hinter den Kulissen hat mich dann Papa Klum auch noch herzlich mit 'Hallo Töchterchen!' begrüßt, und ich habe mit Quietschstimme 'Hallo Papa!' geantwortet. Es macht mich natürlich froh, wenn ich mitbekomme, dass die Leute, die ich parodiere, selbst darüber lachen können. Ich will doch keinem was Böses!"


Teilen:
Geh auf die Seite von: