Von Lena Gulder 0
Absage aus Liebe

Susanne Schöne: Sie sollte die "Bachelorette“ werden

Nachdem "Der Bachelor“ so erfolgreich auf RTL lief, soll es demnächst wieder das weibliche Pendant mit dem Namen "Die Bachelorette“ geben. Eine Kandidatin war bereits gefunden: Susanne Schöne. Doch kurz vor Vertragsabschluss sagte sie ab. Und zwar der Liebe wegen!


Einen schöneren Liebesbeweis gibt es für einen Mann gar nicht: Eine Frau verzichtet auf ihre Karrierechance, um sich ganz der Zweisamkeit hinzugeben. Das hat jetzt Susanne Schöne gemacht. Sie bewarb sich als "Bachelorette“, das weibliche Pendant zu "Der Bachelor“ und bekam die Zusage.

Die Liebe hindert Susanne Schöne an einer Teilnahme

Doch keiner hat damit gerechnet, dass die 31-Jährige in der Zwischenzeit ihren Traummann bereits findet. Sie verliebte sich in einen Münchner Künstler und sagte aus Liebe zu ihm ihre Teilnahme an der RTL-Castingshow ab. Auf Facebook erklärt sie:  "Auch wenn es eine große Chance gewesen wäre, um bekannt zu werden (und der Welt im Anschluss zu zeigen, was ich wirklich drauf habe ;)), habe ich mich entschieden meinem Herzen zu folgen.“

Wird Angelina Heger „Die Bachelorette“?

Ersatz gibt es genug, allen voran die "Bachelor“-Zweitplatzierte Angelina Heger. Wir sind gespannt, wer ein würdiger Nachfolger für Susanne Schöne wird!

Jetzt bei PROMIPOOL anmelden! Tolle Überraschungen und Geschenke warten auf dich! Und so einfach geht es:


Teilen:
Geh auf die Seite von: