Von Sabine Podeszwa 0
Skandal um Sarandon

Susan Sarandon und der "Nazi"-Papst!

Hui, da hat sich aber jemand ganz schön in die Nesseln gesetzt. Susan Sarandon nannte am Wochenende den Papst einen "Nazi". Wohl ein Gläschen zu viel gehabt, Miss Sarandon?


Susan Sarandon besuchte kürzlich das Hamptons Film Festival, wo sie von Bob Balaban interviewt wurde. Dort sagte sie, dass sie dem Papst gerne eine Ausgabe des Buches "Dead Man Walking" schicken würde, allerdings "dem Letzten, nicht dem Nazi, den wir jetzt haben".

Der Interviewer reagierte auf diese Aussage ein wenig ungehalten, worauf Susan Sarandon den Nazi-Kommentar nochmal wiederholte...zur allgemeinen Belustigung des Publikums, das sich vor Lachen kaum halten konnte.

Die Sprecher von Papst Benedikt XVI bestätigten, dass Benedikt als Kind in der Hitler-Jugend war. Dies war für Jungen seines Alters Pflicht. Eine "aktive Teilnahme" an der Gruppe, hat jedoch nicht stattgefunden.

Susan Sarandons Sprecher hat sich zu dem Vorfall noch nicht geäußert. Kein Wunder, war dies doch ein gewagtes Statement von der Schauspielerin.


Teilen:
Geh auf die Seite von: