Von Kathy Yaruchyk 0
Harlem Shake: Cara Delevingne

Supermodels im "Harlem Shake"- Fieber

Über 40.000 Nachahmer hat der "Harlem Shake" mittlerweile. Auch Supermodels bleiben vom exzessiven Ausrasten in tänzerischer Form nicht verschont und zeigen uns wie's geht.


Nach "Gangnam Style" kommt jetzt die nächste Tanzsensation aus dem Netz. "Harlem Shake" nennt sich der neue Youtube-Trend.

Wie's funktioniert? Ganz einfach: Einer fängt in einer völlig normalen Situation (im Büro, beim Essen, während des Sports) an zu tanzen, dann kommt ein Schnitt, nach welchem alle im Raum anwesenden vollkommen ausrasten (tänzerisch). Dabei gilt: je verrückter, desto besser. Masken und verrückte Kostüme verstärken den Effekt.

Angefangen hat alles mit dem Song „Harlem Shake“ (2012) des DJs Harry Rodrigues, bekannt als Baauer. Doch der Kult begann erst, nachdem der Internetkomiker Filthy Frank das Lied und den Tanz in einen seiner Sketche eingebaut hatte. Gemeinsam mit drei Freunden schüttelte er sich rhythmisch zu der Musik, wobei alle bunte und hautenge Ganzkörperoveralls trugen.

Auch Supermodels sind im absoluten "Harlem Shake"-Fieber. Im Backstagebereich der Modenschau von Topshop auf der Londoner Fashionweek, zeigen uns Cara Delevingne, Jourdan Dunn und Rosie Tapner, wie der verrückte Tanz funktioniert und shaken was das Zeug hält.

Hier das Video:

Ihr wollt bei Fashion-Themen immer auf dem Laufenden sein? Dann meldet euch einfach für unseren kostenlosen Newsletter an.


Teilen:
Geh auf die Seite von: