Von 0
Würdet ihr das tragen?

Stylefrage: Jeans und Jeans gesellt sich gut?

Die gute alte Jeans ist das Item schlechthin im Kleiderschrank! Egal ob verwaschen, dunkel wie die Nacht und ein knalliges Koboldblau - wir lieben sie und jeder von uns nennt einige sein eigen. So ist auch das Jeanshemd oder die Jeansjacke ein absoluter Oldtimer und ein Basicstück, genauso wie der Trenchcoat haben diese Kleidungsstücke ihren Platz in unseren täglichen Outfits.


Es ist auch sehr wichtig sich auf ein paar Basicteile zu besinnen und auf die Qualität derer Wert zu legen. Jetzt hat sich mir aber in der vergangenen Zeit die Frage aufgedrängt: Wie ist das eigentlich wenn man Jeans mit Jeans kombiniert? Also Jeanshemd und Jeanshose zum Beispiel. Welche Regeln gibt es hierfür? Müssen beide Teile in der selben Farbe sein? Oder lieber unterschiedliche Waschungen? Graues Jeans zu blauem Jeans?

Meine erste Reaktion war ziemlich direkt: Abstand halten von so einem Einheitslook! Sieht man sich aber jetzt so um, so ist es absolut angesagt, das Oberteil und das Unterteil in der selben Farbe, oder am besten noch im selben Print-Muster zu tragen. Warum wehre ich mich also so gegen die innige Symbiose von Jeans an meinem Körper? Bei Jeans ist es wirklich sehr schwierig. Die Farben sollten wahrscheinlich schon im selben Farbverlauf liegen, dürfen sich aber auch nicht zu sehr ähneln, sonst ist man ein großes Jeansmonster. Über die ausgefallene Variante, von wegen ausgewaschene dunkelgraue Jeans mit koboldblauem Hemd. Eher sehr extrem. Aber wie man meistens erkennt, muss extrem nicht immer gleich schlecht sein. Hier zeigen wir euch ein paar Mädchen, die den Style Jeans+Jeans richtig gut hinbekommen! Alle Bilder sind von Jak & Jil.

 


Teilen:
Geh auf die Seite von: