Von Andrea Hornsteiner 1
Vorschau am 12.06.

"Sturm der Liebe"-Vorschau: Fliegt Doris endlich auf?

Hier erfahrt ihr, was euch am 12.06 bei "Sturm der Liebe" auf ARD erwarten wird. Charlotte hört zufällig mit, dass Doris den Fürstenhof verkaufen will.


Doris schafft es nicht, Kommissar Meyser von ihrer angeblichen Unschuld zu überzeugen. Aber immerhin kann sie die brenzlige Situation mit stählernen Nerven durchstehen. Als ihr dann aber Franziska über den Weg läuft und Doris glaubt, es handle sich um Nicola, glaubt sie, sie stünde kurz vorm Durchdrehen. Sie erbetet voller Angst von ihrer Madonna ein Zeichen. Dieses glaubt sie in einem Anruf von Theresa und deren Bitte, Blumen auf Nicolas Grab zu legen, zu bekommen. Deswegen eilt Doris schnell zum Friedhof, wo sie plötzlich die Stimme von Julius hört.

In seiner Funktion als Vorsitzender der Elisabeth-Saalfeld-Stiftung sucht Michael Adoptiveltern für ein kleines Waisenmädchen. Er legt dieses Natascha ans Herz. Die ist auch sofort hingerissen. Ihre Chancen für die Adoption stünden jedoch viel besser, wenn sie verheiratet wäre. Derweil ist Konstantin mit der gegenwärtigen Situation vollkommen überfordert. Er glaubt einerseits, für eine Beziehung mit Marlene sei es zu spät, und sieht andererseits keine Zukunft mehr mit Natascha. Ausgerechnet in diesem Moment kommt Natascha mit einer spontanen Idee zu ihm. Wie wird er reagieren?


Teilen:
Geh auf die Seite von: