Von Andrea Hornsteiner 3
Vorschau am 04.04.13

"Sturm der Liebe"-Vorschau: Doris will Charlotte kaltblütig ermorden

Hier erfahrt ihr wieder, was euch heute Nachmittag bei "Sturm der Liebe" auf ARD erwarten wird. Doris versucht, Marlene davon zu überzeugen, dass sie keine Schuld an Charlottes Zusammenbruch trägt. Gleichzeitig schleicht sie sich zu Charlotte ins Zimmer...


Marlene will sich für eine Schmuckmesse bewerben und investiert ihre Ersparnisse in Schmuckgold, das sie für ihre geplante Kollektion braucht. Sie übergibt Werner das Gold zur Aufbewahrung im Hotelsafe. Derweil sucht Doris das Gespräch mit Marlene. Von Konstantin weiß sie über deren Verdächtigung Bescheid und lügt gekonnt, dass sie nichts mit Charlottes Zusammenbruch zu tun hat. Marlene beharrt jedoch weiterhin auf ihrem Verdacht und weiht Charlotte ein. Inzwischen erhält Marlene die Zusage, dass die Schmuckmesse ihre Bewerbung angenommen hat. Das Glück scheint perfekt zu sein.

Doris schafft es emotional nicht, Charlotte kaltblütig zu ermorden, und flieht aus dem Krankenhaus. Als Charlotte schließlich aus dem künstlichen Koma erwacht, kann sie sich an die unmittelbaren Ereignisse vor ihrem Zusammenbruch nicht mehr erinnern.

Alfons will Hildegards Zither von Xaver zurück kaufen, jedoch ohne Erfolg. Xaver wird von Natascha gebeten, etwas auf dem Instrument vorzuspielen. Xavers Vorspiel ist ein voller Erfolg und endet in einer wilden Party, jedoch nicht ohne Folgen im Job ... Gleichzeitig kämpft Hildegard darum, Alfons' Motorrad von André wiederzubekommen.

Während Martin versucht, sich mit Xaver zu versöhnen, herrscht auch bei Nils und Sabrina angespannte Stimmung: Als er sie im Job schikaniert, kündigt sie im Affekt.


Teilen:
Geh auf die Seite von:

Gib hier deinen Kommentar ab!
Heinz Siebels 05. Apr. - 05:25 Uhr

Zither, Motorrad und weitere Belanglosigkeiten werden den Zuschauern tagtäglich erneut untergejubelt in diesem Käfig voller Kasper, Schwätzer und Kriminellen.
Und das eigentliche Thema Liebe wird nur so am Rande gestreift
in Form von naiven Gesprächen unreifer "Nachwuchstalente".
Schlimm, was aus der einstmals so schönen Serie geworden ist:
Nur noch zum Abschalten.

Babett 04. Apr. - 22:41 Uhr

Darf man hier nicht mal seine Meinung äußern, oder warum wurde mein Kommentar schon wieder entfernt ???
Oder hatte die ARD etwa was dagegen, weil sie ein schlechtes Gewissen hat, den Zuschauern solch einen Dreck für die hohen Eintrittspreise zu verkaufen ?

Babett 04. Apr. - 22:07 Uhr

Oh du lieber Augustin, alles ist hin.
Statt romantischer Liebe kriegt man hier jeden Nachmittag nur noch billigsten Klamauk und deppertes Gezeter, wie in einer Kinderspielstraße, ins Haus geliefert.
Und der Konstantin greift mit Riesenschritten
der gackernden Natascha von hinten an die Schultern...
Dann flogen, untermalt mit hinreißender Zitherbegleitung des Oberlehrers Xaver und Sprüchen wie aus der Bütt, gleich die Löcher aus dem Käse.
Umwerfend originell und nur noch ein Jammertal des Schwachsinns.
Man tritt auch weiter munter von einem Fettnäpfchen ins nächste und scheint immer noch nicht zu kapieren, dass die Zuschauer diesen miserablen Schund schon lange leid sind und man schnellstens den Rest dieser total überforderten Schauspieler und auch die so wahnsinnig intellente und ideenreiche Drehbuch-Brigade ins Koma befördern sollte, damit endlich Ruhe herrscht im Karton !!!
Zumal man besonders mit den Koma-Szenen schließlich schon jahrelange Erfahrung hat, weil einem ansonsten kaum mehr
was Vernünftiges einfällt und man sich nur auf den Lorbeeren von einst ausruht...

09. Dez. - 00:58 Uhr

Nur eingeloggt möglich.