Von Anita Lienerth 0
Nach einem Schwächeanfall

„Sturm der Liebe“: „Hermann“ stirbt in „Luisas“ Armen

Bei „Sturm der Liebe“ spielen sich heute dramatische Szenen ab. „Luisa“ muss von „Hermann“ Abschied nehmen, nachdem dieser in ihren Armen stirbt und „Poppy“ bringt es nicht übers Herz, „Werner“ von der wahren Vaterschaft zu erzählen.

Während sich „Luisa“ mit „Hermanns“ Hochzeitsplänen und seiner bevorstehenden Reise nach Südfrankreich von „Sebastian“ ablenken will, erleidet „Hermann“ bei einem Spaziergang einen Schwächeanfall und sackt zusammen. „Luisa“ versucht alles, um ihn am Leben zu halten – doch vergeblich. „Hermann“ stirbt noch in „Luisas“ Armen. In dieser schweren Zeit steht „Sebastian“ „Luisa“ jedoch stets zur Seite und kümmert sich sehr liebevoll um sie. Außerdem beschützt er sie vor „Beatrice“, die schließlich „Hermanns“ Testament findet, in dem „Luisa“ als alleinige Erbin festgesetzt ist...

„Poppy“ schweigt weiter

Auch bei „Poppy“ wird es ernst. Sie schafft es einfach nicht, „Werner“ zu beichten, dass nicht er, sondern „Michael“ der Vater des Kindes ist. „Michael“ ist drauf und dran „Poppy“ zu verraten, doch als er sieht, wie glücklich sie und „Werner“ gemeinsam sind und Familienpläne schmieden, bringt er es nicht übers Herz. Er verspricht „Poppy“ schließlich, nichts von seiner Vaterschaft zu verraten. Dies ist für „Michael“ ein großer Schritt, denn eigentlich wollte er seinen Anspruch auf das Kind nicht einfach so aufgeben.  

 
Quiz icon
Frage 1 von 11

"Sturm der Liebe" Quiz Wohin ziehen Gregor und Samia nach ihrer Hochzeit?