Von Kathy Yaruchyk 0
Es geht um Britney

Strafprozess gegen Britney Spears' Mutter Lynne beginnt

Diese Woche beginnt der Prozess zwischen Lynne Spears und Britneys ehemaligen Manager "Sam" Lutfi. Der Nervenzusammenbruch der Sängerin vor vier Jahren wird im Zentrum der Gerichtsverhandlung stehen.


Grund für die Gerichtsverhandlung ist das im Jahr 2008 erschienene Buch “Through the Storm: A Real Story of Fame and Fortune in einem Tabloid World", das Britneys Mutter Lynne selbst geschrieben hat und in welchem sie behauptet, dass Britneys ehemaliger Manager Osama "Sam" Lutfi schuld am Zusammenbruch der Pop-Sängerin war. Dieser habe das Pop-Sternchen unter Drogen gesetzt und isoliert.

Kurz darauf folgte dann der Zusammenbruch, der kahl rasierte Kopf, Alkoholexzesse und der Entzug des Sorgerechts für beide Kinder.

Lutfi meint, dass all dies erstunken und erlogen ist und klagt bereits 2009 gegen Verleumdung, übler Nachrede, mutwilliger Zufügung von emotionalem Stress und Vertragsbruch. Der Prozess beginnt allerdings erst diese Woche in Los Angeles. Sollte der Ex-Manager den Prozess gewinnen, wird er danach einige Millionen reicher sein.

In den Zeugenstand sollen enge Mitarbeiter der Sängerin gerufen werden. Britney Spears soll angeblich nicht am Prozess teilnehmen. Wir hoffen, dass dieser Prozess einwenig Licht ins Dunkle bringen wird.


Teilen:
Geh auf die Seite von: