Von Andrea Hornsteiner 0
Drama bei "Schlag den Star"

Steven Gätjen drückt bei Kandidaten von "Schlag den Star" ein Auge zu

So spannend war es bei "Schlag den Raab" auf ProSieben wohl schon lange nicht mehr. Kandidat Tobias trat gegen Sven Hannawald an. Ausgerechnet der liebenswerte Moderator Steven Gätjen musste ihn jedoch mehrfach in die Schranken weisen.


Ausgerechnet im letzten Versuch des letzten Spiels geschah es. Der Kandidat Tobias fasste sich verzweifelt an den Kopf, als er seinen Fehler erkannte und das bei einer Gewinnchance von 100.000 Euro.

Der Kandidat trat gegen den Skisprung-Olympiasieger Sven Hannawald (38) an. Im letzten Spiel von "Schlag den Star" ging es darum, eine Kugel aus einem Becher, der an einem Draht mit Griff befestigt war, in einen anderen umzukippen, ohne dabei die Drähte selbst zu berühren. Sven Hannawald legte bereits gut vor. Doch Tobias fasste zum wiederholten Male an den Draht - und das, obwohl ihn der Moderator bereits verwarnt hatte.

Steven Gätjen: "Ich gebe dir diese Chance!"

Es war klar, dass Steven Gätjen zu diesem Zeitpunkt handeln musste. Tobias bettelte: "Ich habe Konzentrationsschwächen." Doch der 40-Jährige schüttelte nur den Kopf. Das Publikum begann bereits zu pfeifen.

"Ich hab's dir wirklich oft genug gesagt - Tobias, was soll ich machen? Es tut mir leid, das sind die Regeln. Du hast den Finger am Draht. Ich hätte es dir absolut gegönnt. Und ich weiß, ich mach mir damit keine Freunde, aber ich muss dir leider sagen...", so Steven Gätjen.

Sogar Sven Hannawald schüttelte den Kopf. Doch dann die Überraschung: "Tobias, Tobias, Tobias, hör zu. Du bist ein ganz sympathischer Kandidat - und hast dich total reingekniet. Deine Frau ist hochschwanger. Was ich jetzt tue, mach ich aus reiner Sympathie. Wenn du es noch einmal machst, dann war's das. Aber ich geb dir diese Chance!"

Mit diesen Worten begnadigt er unter dem lautstarken Applaus des Publikums Tobias.

Doch der schien nicht so wirklich verstanden zu haben. Denn schon kurze Zeit nachher nahm Kandidat Tobias den Tisch zur Hilfe, da er sehr stark zitterte. Dies bedeutete nun das endgültig Aus. Und so erklärte Steven Gätjen: "Es tut mir so leid, du hast phantastisch gekämpft."


Teilen:
Geh auf die Seite von: