Von Kathy Yaruchyk 0
Er erlitt einen Herzinfarkt

Steve Strange ist tot: Visage-Sänger wurde 55 Jahre

Trauer um Visage-Sänger Steve Strange. Der Musiker ist am 12. Februar im Alter von 55 Jahren an einem Herzinfarkt in Ägypten gestorben. Sein Megahit „Fade to Grey“ zählt zu den erfolgreichsten Singles der britischen Synthie-Pop-Ära und landete Anfang der Achtziger Jahre auch in Deutschland auf Platz-Nummer-eins.

Visage Sänger Steve Strange ist gestorben

Steve Strange ist im Alter von 55 Jahren verstorben

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Mit dem weltberühmten Hit „Fade to Grey“ landete die Band Visage Anfang der Achtzigerjahre einen Riesenerfolg. Nun ist deren Frontsänger Steve Strange im Alter von 55 Jahren gestorben. Sein Management teilte am Donnerstag mit, der Sänger sei im ägyptischen Urlaubsort Scharm el-Scheich an einem Herzinfarkt im Schlaf verstorben.

Steve Strange war zeitweise obdachlos

Steven John Harrington wie der Sänger eigentlich heißt, zählt zu den einflussreichsten Vertretern des New Romantic, einer Modewelle, die ihre Ursprünge in den Achtziger Jahren in Großbritannien hatte. Er war nicht nur Sänger, sondern leitete im Laufe seines Lebens auch zahlreiche Clubs, unter anderem in London oder auf Ibiza. Nach dem Tod seines guten Freundes Michael Hutchence von INXS erlitt Strange einen Nervenzusammenbruch, kehrte in seine Heimat Wales zurück und lebte zeitweise als Obdachloser.

Visage-Mitglieder sind bestürzt

In seiner 2002 erschienenen Autobiografie „Blitzded!“ beschreibt der Sänger, wie er im Laufe seiner Karriere bei der Band Visage zunächst mit Kokain und später mit Heroin in Kontakt kam. Familie sowie die ehemaligen Visage-Mitglieder sind „bestürzt“ über den plötzlichen Tod des Sängers, so das Management. Auch diese Promis sind 2015 gestorben.


Teilen:
Geh auf die Seite von: