Von Andrea Hornsteiner 0
Nach schweren Unfall

Stephen Dürr: Er kann Weihnachten doch zu Hause feiern

Der Schauspieler hatte sich bei den Proben für das TV-Turmspringen schwer an der Halswirbelsäule verletzt. Stephen Dürr wurde sofort operiert und konnte schließlich die Intensivstation verlassen. Nun ist bekannt geworden, dass er Weihnachten doch noch zu Hause bei seiner Familie feiern kann.


Der 38-Jährige hat momentan allen Grund zur Freude.

Aktuell wurde bekannt gegeben, dass Stephen Dürr nun doch noch Weihnachten zu Hause im Kreise seiner Familie feiern kann.

Der Schauspieler war im November in einer Berliner Schwimmhalle verunglückt. Er befand sich bei einem Trainingssprung für Stefan Raabs Sendung "TV total Turmspringen".

Stephen Dürr hatte sich schwer an der Halswirbelsäule verletzt und musste sofort operiert werden.

Die Reha-Maßnahmen seien sehr erfolgreich verlaufen, wurde der deutsche Schauspieler am Sonntagabend von seinem Management zitiert.

Zu verdanken sei der Genesungsprozess vor allem auch seinem starken Willen. Stephen Dürr habe den dringenden Wunsch, schnell wieder der Alte zu sein.

Die weiteren Maßnahmen könnten nun auch ambulant erfolgen, so das Management des 38-Jährigen weiter.

Wir freuen uns sehr über diese überraschende Nachricht. Und wünschen in diesem Sinne Stephen Dürr ein besinnliches Fest im Kreise seiner Familie.


Teilen:
Geh auf die Seite von: