Von Andrea Hornsteiner 0
Stephen Dürr: Auto wurde ausgeraubt

Stephen Dürr: Ausgeraubt von der "Airbag"-Mafia

Der beliebte Serien-Darsteller wurde jüngst Opfer der sogenannten "Airbag"-Mafia. Unbekannte brachen nachts auf dem Grundstück von Stephen Dürr ein und schlugen sein Auto ein, um an den Airbag zu gelangen. Wie es dem Schauspieler selbst geht, erfahrt ihr hier.


Aktuell berichten die Medien am laufenden Band über Autoknacker, die von der Presse die "Airbag"-Mafia genannt werden. Ihr Ziel sind vor allem Navis, Außenspiegel, Scheinwerfer und Airbags.

Das jüngste und derzeit wohl bekannteste Opfer wurde der Serien-Darsteller Stephen Dürr. Die Ganoven schlichen nachts über sein Grundstück in Hamburg-Bergedorf und schlugen die Seitenscheibe seines Fünfer BMW Tourings ein. Anschließend klauten die Unbekannten das, was sie für vermeintlich am wertvollsten hielten – den Airbag.

Die Diebe ließen Schuhe im Wert von mindestens 500 Euro zurück

Doch was die Diebe scheinbar nicht bemerkten: Auf dem Beifahrersitz des Autos standen die Designer-Schuhe von Ehefrau Katharina (30). Dabei handelte es sich um echte "Louboutin"-Pumps, die einen Neuwert von mindestens 500 Euro haben.

Die 30-Jährige kann über den Vorfall bereits wieder Witze machen: "Wäre der Einbrecher mein Mann gewesen, ich hätte ihn direkt noch mal zurückgeschickt, damit er die Schuhe mitnimmt."

Aber ganz so lustig ist es dann doch nicht. Denn die Scheibe muss ersetzt und das Lenkrad ausgetauscht werden. Stephen Dürr erklärte: "Der Schaden beträgt 2500 Euro. Zum Glück übernimmt die Versicherung einen Großteil der Kosten."

Anschließend heißt es: "Und vielleicht ist das meiner Frau auch endlich mal eine Lehre, sodass der Wagen in Zukunft nicht mehr ein Schuhkarton auf Rädern ist..."


Teilen:
Geh auf die Seite von: