Von Stephanie Neuberger 0
Ungewohnt offenes Interview

Stéphanie von Monaco spricht über Liebe

Stéphanie von Monaco spricht nur selten über sich und ihr Privatleben. Die monegassische Prinzessin ist Mutter dreier Kinder, was sie als den "schönsten Job" bezeichnet. Mit der Liebe hat es bei ihr bisher nicht geklappt. Ihre beiden Ehen scheiterten. In einem Interview sprach die 47-Jährige offen über ihr Liebesleben.


Stéphanie von Monaco hat in Sachen Liebe kein Glück. Die Prinzessin trat bereits zweimal vor den Traualtar, aber jede Ehe hielt nur kurz. Ihr Liebesleben war in der Presse ständig präsent. Nun gab die Monegassin ein ungewohnt offenes Interview. Dem Magazin "A" erklärte Stéphanie, dass die meisten Geschichten, um ihre angeblichen Affäre gar nicht stimmen. Zwar gibt die 47-Jährige zu, dass wenn sie verliebt ist sehr "impulsiv" ist, aber sie nicht mit jedem Kerl ins Bett steigt.

„Ich hatte viel mehr freundschaftliche Beziehungen als Liebesgeschichten. Viele wollten nie verstehen, dass man mit Männern auch befreundet sein kann, ohne mit ihnen Sex zu haben. Ich bin keine, die mit jedem ins Bett geht! Wenn mir jemand gefällt, bin ich sehr impulsiv. Aber wenn ich jemanden liebevoll berühre, dann bedeutet das nicht, dass ich mit ihm ins Bett gehe.“

Leider musste auch die Prinzessin lernen, dass manche sich nur wegen ihres Titels und dem Ruhm mit ihr anfreunden wollen. Dies ist natürlich eine schmerzhafte Erfahrung gewesen. „Wenn man feststellt, dass eine Person nur deine Nähe sucht, weil du Prinzessin bist, ist das fürchterlich. In Momenten, in denen ich schwach war, konnte so etwas schon passieren."

Für Stéphanie von Monaco sind ihre drei Kinder das Beste in ihrem Leben. „Ich bin von ganzem Herzen Mutter. Für mich ist dies der schönste Job der Welt."


Teilen:
Geh auf die Seite von: