Von Kati Pierson 0
Im Interview

Stefanie Hertel: "Die Stimmung war bombastisch"

Stefanie Hertel trat am Sonntagvormittag in der Sendung "Immer wieder sonntags" bei Stefan Mross auf. Am Freitagabend war sie ebenfalls sein Gast beim Benefizkonzert für die Kinder-Krebsklinik in Freiburg. Mit uns plauderte sie über das Konzert.


Promipool: Frau Hertel, am Freitagabend gab’s ein wunderschönes Benefizkonzert im Innenhof des Hotel Colosseo in Rust hier im Europapark. Sie waren ja auch dabei. Wie hat es Ihnen gefallen?

Stefanie Hertel: "Es war superklasse. Das Ambiente ist natürlich einmalig. In diesem wunderschönen Innenhof vom "Hotel Colosseo". Das ist wirklich eine Traumkulisse und die Stimmung war dementsprechend toll. Das Wetter hat hervorragend gepasst. Wir wollten das ganze ja schon im letzten Jahr in der Form machen, mussten es dann aber auf Grund eines Unwetters kurzfristig in die Halle verlegen. Das war natürlich trotzdem schön, aber nicht so schön wie dieses Jahr. Das war schon ein großes Highlight. Die Stimmung war bombastisch."

Promipool: Bei Let’s Dance sind sie Anfang des Jahres sehr weit gekommen. Haben wir richtig gesehen? Hatten Sie zum Benefizkonzert ihren Tanzpartner aus "Let’s Dance" dabei?

Stefanie Hertel: "Genau, da hab ich den Sergey auch kurz mit auf die Bühne geholt. Beim Titel „Mambofieber“ haben wir spontan 'nen kleinen Salsa auf Parkett gelegt."

Promipool: Neben Ihnen waren ja noch andere Künstler dabei z.B. Angelika Milster, Frau Wäber, die Feldberger, die Mayrhofner. Alle verzichteten auf Ihre Gage. Am Ende haben Sie Sich für ein Duett mit Stefan Mross einen Titel geliehen?

Stefanie Hertel: "Ja das war der Finaltitel sozusagen. Genau! "Ein Stern (...der Deinen Namen trägt)". Das ist so ein Schlagerklassiker und das ist seit vielen Jahren immer wieder ein gern gehörter Titel.

Promipool: Das war ein Benefizkonzert. Wofür haben sie gesammelt?

Stefanie Hertel: "Das war für die Kinder-Krebsklinik in Freiburg. Dort gibt es ein Elternhaus für die Eltern der erkrankten Kinder und das wurde schon durch Spendengelder gebaut, die durch diesen Verein gesammelt wurden. Ich find das einfach ne großartige Sache."

Promipool: Da drängt sich die Frage auf: Was bedeutet es Ihnen zu helfen?

Stefanie Hertel: "Es ist ganz wichtig, dass wir als Künstler oder als Prominente unsere Chance nutzen, die Leute zu animieren zu spenden bzw. solche Benefizikonzerte machen. Das tut uns nicht weh und kann unglaublich viel bewirken. Es gibt so viele Helfer und Helferinnen, die bei so vielen Organisationen selber mithelfen können. Das können wir nicht, dazu haben wir einfach die Zeit nicht. Aber wir haben eben durch Benefizkonzerte und Spendenaktionen die Möglichkeit trotzdem zu helfen und die Leute darauf aufmerksam zu machen. Das ist ganz, ganz wichtig."


Teilen:
Geh auf die Seite von: