Von Lorena Bollmann 0
Die 13. Sendung beschert Traumquoten

Stefan Mross: Darum ist die 13 seine Glückszahl

Stefan Mross bleibt bei "Immer wieder Sonntags"

Stefan Mross

(© Getty Images)

Mit der Zahl 13 assoziiert man fast überall auf der Welt Pech oder Unglück. Wieso für Stefan Mross die Zahl 13 allerdings alles andere als negativ ist, erklärte er nun auf seiner Facebook-Seite.

Die Zahl 13 gilt weltweit als eine Unglückszahl. Doch für einen nicht - Stefan Mross (40). Der sympathische Moderator bezeichnet die 13 sogar als seine persönliche Glückszahl. Nach der 13. Sendung von „Immer wieder sonntags" (14. August) verrät er auf Facebook, wieso: „Wieder einmal haben wir 20,00 Prozent Marktanteil für unsere Sendung. Ich bin sehr glücklich. Das ist wirklich unglaublich. 13. Sendung - Die Zahl 13 war schon immer meine Glückszahl. Mit 13 Jahren mit der Startnummer 13 den Grand Prix gewonnen. Und mit der Voting-Nummer 13 habe ich auch für Österreich gewonnen. Danke für Eure Treue seit 27 Jahren." Stefan Mross landet mit seiner Sendung „Immer wieder sonntags" stets neue Quotenbestzahlen. Die 13. Sendung konnte ihm trotz Aberglauben mal wieder zu tollen Zuschauerzahlen verhelfen. Sieht so aus, als wäre Stefan Mross in seinem Leben stets positiv von der Zahl 13 begleitet worden.

Quiz icon
Frage 1 von 11

Stefan Mross Quiz Aus welchem Album ist sein Lied „Heimwehmelodie"?