Von Mark Read 0

Stars wollen Japan helfen - Spenden und Hilfe für Opfer der Katastrophe


Alle haben die schrecklichen Bilder aus Japan gesehen. Es war eine Apokalypse die sich auf der Insel zugetragen hat. Erst das schreckliche Erdbeben, dann der alles zerstöredne Tsunami und jetzt die Gefahr von tödlicher atomarer Strahlung. Etwa 500.000 Menschen habn fast alles verloren und sind obdachlos. Die Polizei hat bis zum jetzigen Zeitpunkt etwa 15.000 Leichen bergen können.

Quelle: http://www.drs.ch

Doch gut dass Mesnchen gibt, die helfen wollen und auch können. Viele Stars haben in den letzten Tagen zu Spenden aufgerufen, selbst gespendet oder sich Dinge wie Armbänder ausgedacht, dessen Erlöse komplett den Japanern zukommen sollen. Die Rede ist hier vor allem von Stars wie Lada GaGa, Katy Perry, Rihanna oder Paris Hilton.

Allen voran war Lady GaGa die erste die eine gute Idee hatte um Japan zu helfen. Sie entwarf kurzerhand ein weißes Armband mit der Aufschrift: "WE PRAY FOR JAPAN". Mittlerweile soll das Armband sogar schon an die 250.000 Dollar eingebracht haben.

Paris Hilton zeigt sich ebenfalls sehr hilfsbereit. Sie spendete kurzerhand dem roten Kreuz 1.000.000 Dollar. Der Grund dafür sei dass ihr die Hilflosigkeit sehr nahe geht und sie unbedingt helfen wollte. Sogar der skandalträchtige Schauspieler Charlie Sheen möchte helfen. Er hat versprochen pro verkauftes Ticket für seine Show "Charlie Sheen Live - My Violent Torpedo of Truth" einen Dollar zu spenden. Man staune doch über so viel Engagement. Und das trotz dessen dass er momentan wohl genug mit sich selbst zu tun hat.

Andere wie Justin Bieber, Mariah Carey und Cindy Lauper rufen via Twitter alle dazu auf, ebenfalls zu spenden und den Opfern der Katastrophe zu helfen. Hoffen wir nur, dass die Hilfe und Spenden der Stars von Herzen kommen und nicht nur dazu dienen sollen, das Image aufzubauen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: