Von Laura Hofmockel 0
„Prinzessin Leia“ und „Han Solo“

„Star Wars”: Harrison Ford und Carrie Fisher hatten eine Affäre

Carrie Fisher alias „Prinzessin Leia“ und Harrison Ford aka „Han Solo“

Carrie Fisher alias „Prinzessin Leia“ und Harrison Ford aka „Han Solo“

(© AD / imago)

Die „Star Wars”-Darsteller Carrie Fisher und Harrison Ford waren auch hinter den Kulissen ein Paar. Wie Carrie Fisher gegenüber „People“ verriet, hatten die „Prinzessin Leia“-Darstellerin und der „Han Solo“-Darsteller eine Liaison während der Dreharbeiten.

Prinzessin Leia“ und „Han Solo“ waren für viele „Star Wars“-Fans das Traumpaar schlechthin – doch auch abseits des Filmsets knisterte es zwischen Carrie Fisher (60) und Harrison Ford (74), die sich bei den Dreharbeiten des ersten „Star Wars“-Films annäherten.

Liebespaar in „Star Wars“

Bei den Dreharbeiten zum chronologisch vierten Teil der „Star Wars“-Saga 1976, „Krieg der Sterne“, waren Carrie und Harrison nicht nur vor der Kamera ein Paar. Das verriet die Schauspielerin nun 40 Jahre später gegenüber dem „People“-Magazin. Sie erklärte „Unter der Woche hieß es ‚Han‘ und ‚Leia‘, und am Wochenende Carrie und Harrison.“ Laut Angaben der „Prinzessin Leia“-Darstellerin begann die dreimonatige Affäre bei einer Geburtstagsfeier für Regisseur George Lucas (72) und endete nach Abschluss der Dreharbeiten. Zur Zeit der Liaison der Schauspielkollegen war Harrison mit seiner ersten Frau Mary Marquardt verheiratet und bereits Vater zweier Kinder.

Carrie Fisher und „The Princess Diarist“

Die Affäre mit dem Schauspieler thematisiert Carrie auch in ihrem neuen Buch „The Princess Diarist“, das am 22. November erscheinen soll. In dem Buch verrät die Schauspielerin, was hinter den Kulissen eines der bedeutendsten Kult-Filme passierte und teilt ihre Erfahrungen mit ihren Fans. Der „Indiana Jones“-Star äußerte sich bisher weder zu Carries Beschreibung der Affäre in ihrem Buch noch zu ihrem offiziellen Statement.

Quiz icon
Frage 1 von 16

Star Wars Quiz Wessen Vater ist „Darth Vader“?