Von Nils Reschke 0
Sternenkrieger tot

„Star Wars“-Darsteller Richard LeParmentier (†66) ist gestorben

Die Fangemeinde der „Star Wars“-Saga trauert um Schauspieler Richard LeParmentier, der im Alter von nur 66 Jahren am Dienstag verstarb.


Die große Schar der „Star Wars“-Fans trägt Trauerflor. Denn im Alter von nur 66 Jahren starb nun Schauspieler Richard LeParmentier am Dienstag. Und das völlig unerwartet, wie ein Sprecher des Mimen bestätigte. Mit seiner Rolle als General Motti im ersten Teil der Saga um die Sternenkrieger hatte er sich einen Namen gemacht – nicht zuletzt, weil er eine der ersten Opfer von Darth Vader sein sollte.

Die weltweit große Community der „Star Wars“-Anhänger nahmen den Tod von Richard LeParmentier schockiert zur Kenntnis. Und seine drei Kinder, Rhiannon, Stephanie und Tyrone, waren überwältigt von der großen Anteilnahme am Tod ihres Vaters, der in seinen Rollen schon immer einen Hang zur Fantasy und Science Fiction hatte.

James Bond und Superman

Schon zwei Jahre vor dem „Krieg der Sterne“, der 1977 in die Kinos kam, war Richard LeParmentier in „Rollerball“ zu sehen, eine Art futuristischer Ballsport, irgendwo zwischen Fußball, Handball und Eishockey. Es folgten Filme wie „Mondbasis Alpha 1“ oder „Superman II - Allein gegen alle“. Auch in einem James Bond war Richard LeParmentier zu sehen: 1983 in „Octopussy“.


Teilen:
Geh auf die Seite von: