Von Kati Pierson 0
Mit'm Schmäh?

Sprungbrett: Mike Andre - der Österreicher mit dem Discofox-Sound

Aller guten Dinge sind drei. Nachdem letzten Freitag das Sprungbrett ob den Vorbereitungen für das Kaiser-Konzert und -Interview ausfiel, stellen wir Euch erst in dieser Woche den dritten Sprungbrett-Kandidaten vor. Mike Andre nutzt seine Chance.


Langsam füllt sich der Promipool auch mal mit neuen Sternchen aus der Schlagerbranche. Diese Woche stellt sich Mike Andre euren kritischen Ohren und Augen. Der gebürtige Wiener entdeckte seine Liebe zur Musik bereits im Kindesalter. Roland Kaiser und Howard Carpendale waren seine großen Vorbilder. Aber wie sie wollte er nie sein, er wollte seinen eigenen Weg gehen.

Mit einer auf ihn zugeschnittenen Linie im Discofox stellte er 2007 die erste Maxi-CD vor. "Himmel auf Erden", "Condemns long here" und "Dich zu lieben ist ein Wahnsinn" waren daruf zu finden. Nach weiteren Singles folgte mit "Glaub an Dich" sein erstes Album. Dieses ist nicht nur in den gängigen Download-Portalen enthalten, sondern verschaffte ihm auch Auftritte in so bekannten TV-Sendungen des "Deutschen Schlagerfernsehen" wie "Wenn die Musi kommt", "Andys Musikparadies" und "TV Musikbox".

Seit 2011 arbeite Mike Andre mit dem Sänger und Komponisten Frank Lars zusammen. Dabei ist der Titel "Es war Sand in Deinen Augen" entstanden - ein Discofox-Song mit viel Gefühl. Gewidmet hat der Vater von vier Kindern den Song seiner Tochter. Warum? In ein paar Jahren wird sie auch in der Situation sein die erste Liebe zu finden und wieder zu verlieren. Aber auch allen Menschen, die gerade eine Liebe verloren haben, soll dieser Song Trost und Hoffnung geben.

"Es war Sand in Deinen Augen" scheint der Anfang einer sehr vielversprechenden Zusammenarbeit zwischen Frank Lars und dem Sänger mit dem Wiener Schmäh Mike Andre zu werden, denn derzeit sind die Beiden für eine weitere Single im Studio.

Du bist auch Sänger/in? Hast erste eigene Titel aufgenommen und sie einer breiteren Öffentlichkeit bekannt machen? Dann sende uns eine E-Mail an redaktion@promipool.de mit Bild (das veröffentlicht werden darf inkl. Quellenangabe), einigen Songs im MP3-Format (werden nicht veröffentlicht) und Informationen zu den Titeln und Deiner Person.


Teilen:
Geh auf die Seite von: