Von Nils Reschke 0
Superhelden beim BVB

"Spiderman" Aubameyang soll Robert Lewandowski Beine machen

Bislang war Robert Lewandowski der Supermann beim BVB. Doch wenn sein neuer Konkurrent im Sturm einen Treffer erzielt, dann setzt der auch schon mal die Spiderman-Maske auf. Die Fans haben Aubameyang jetzt schon ins Herz geschlossen.

Pierre Aubameyang

Dortmunds neue Sturmhoffnung: Pierre Aubameyang

(© Getty Images / other)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Es war eines der Themen in der Sommerpause der Bundesliga. Gespannt wurde beobachtet, ob Robert Lewandowski vielleicht ja doch noch Borussia Dortmund verlassen wird. Denn der polnische Stürmer will bekanntlich zum FC Bayern München wechseln – darf aber (noch) nicht. Sein Vertrag läuft bis 2014, der BVB will ihn nach Mario Götze nicht auch in dieser Saison an die Bayern verlieren.

Trainer Jürgen Klopp sagt zwar: „Ich habe keine Angst, dass er sich nicht mehr voll reinhängt.“ Und ergänzt noch schnell: „So wie ich Robert kennengelernt habe – mehr Profi geht kaum.“ Aber Borussia Dortmund hat trotzdem gehandelt und mit Pierre-Emerick Aubameyang einen neuen Angreifer geholt. Man weiß ja schließlich nie.

Aubameyang läuft Lewandowski den Rang ab

Eines zeichnet sich jetzt schon ab: Der 24-jährige Mann aus dem Gabun könnte schon bald Lewandowski in der Gunst der Fans überrundet haben. Denn der BVB-Anhang ist ganz verrückt nach dem Stürmer, der sich beim Torjubel gerne mal eine Maske von Spiderman aufsetzt. „Dortmund ist eine große Mannschaft. Ich hoffe, dass ich hier weiterkomme“, meint  Aubameyang bescheiden. 50.000 Fans beim Saisonauftakt jubelten dem Neuen jedenfalls schon einmal lautstark zu. Mal schauen, wie Robert Lewandowski darauf reagiert.


Teilen:
Geh auf die Seite von: