Von Nils Reschke 0
Europa League

Spanische Nächte für Schalke 04 und Hannover 96

Nachdem sich im Achtelfinale der Europa League mit Manchester City und Manchester United nicht nur zwei Vereine aus ein und derselben Stadt, sondern auch zwei heiße Favoriten verabschiedet haben, warten auf die deutschen Vertreter aus Gelsenkirchen und Hannover zwei spanische Gegner im Viertelfinale.


Klaas Jan Huntelaar war wieder einmal in aller Munde. Erst schockten seine Landsmänner vom FC Twente Enschede den Schalker Torjäger und seine Kollegen mit dem 1:0-Führungstreffer im Rückspiel des Achtelfinals in der Europa League. Dann schlug der „Hunter“ zurück und zahlte es den Holländern gleich dreifach heim. Die Königsblauen erreichten am Ende durch einen 4:1-Sieg doch noch das Viertelfinale, das jetzt in Nyon ausgelost wurde. Ebenfalls mit im Topf befand sich der zweite Bundesligist von Hannover 96. Auf beide deutschen Vereine warten jetzt spanische Nächte im Europapokal.

Denn in der Runde der besten acht Mannschaften, die am 29. März und am 5. April ausgetragen wird, reist Hannover 96 zunächst zu Athletico Madrid, wo Diego, Ex-Spieler von Werder Bremen und dem VfL Wolfsburg mittlerweile ein neues Zuhause gefunden hat. Die Schalker hingegen empfangen zunächst Athletic Bilbao und dürften gewarnt sein. Denn die Basken schalteten im Achtelfinale keinen Geringeren aus, als die Mannschaft von Manchester United, die schon in der Champions League nicht über einen dritten Platz in der Gruppenphase hinauskam. Die Elf von Sir Alex Ferguson durfte aber in der Europa League weiterspielen, so sieht es das Reglement vor, galt hier als einer der Topanwärter auf den Titel. Bilbao besiegte die Red Devils aber sowohl im Hin- als auch im Rückspiel.

Während also die Schalker Fans auf einen treffsicheren Huntelaar auch im Viertelfinale hoffen, setzt man in Hannover gegen Madrid auf seine Heimstärke. Denn in der laufenden Saison haben die Niedersachsen weder in der Liga, noch in der Europa League in der heimischen AWD-Arena verloren. Atletico war übrigens der erste Titelträger 2010, seitdem der UEFA-Cup in Europa League umgetauft wurde. Sollten die deutschen Vertreter ins Halbfinale einziehen, bekommt es 96 anschließend zunächst im eigenen Stadion mit dem Sieger der Partie AZ Alkmaar gegen FC Valencia zu tun. Die Königsblauen dürften zunächst auswärts ran: Gegen den Sieger des Duells Sporting Lissabon gegen Metalist Kharkov.


Teilen:
Geh auf die Seite von: