Von Mark Read 0

Sonnenbrillen der Paris Hilton: das reinste Sommervergnügen


Für den perfekten Durchblick bei Sonne, Licht und in der Sommerzeit sorgen die richtigen Sonnenbrillen.

Wichtig dabei sind die richtigen Gläser!

Ganz im Trend liegen die Sonnenbrillen von Paris Hilton

Sonnenbrillen müssen über einen Breitband UV- 400 Schutz verfügen, sonst schädigen sie sogar unsere Augen. Dieser filtert die gefährlichen Wellen im ultravioletten Bereich. Beim Kauf einer neuen Sonnenbrille sollte man immer auf das CE Zeichen achten. Es garantiert nämlich, dass die gekaufte Sonnenbrille der Qualitätsanforderung des gesetzlichen Standards entspricht.

Die Werbeikone Paris Hilton ist ja bekanntlicherweise eine Expertin in „Sachen“ Sonnenbrillen.

Die schicken roten, blauen und orangen Brillengläser sind für Autofahrer absolut ungeeignet. Sie sind sogar beim Autofahren gefährlich, denn durch die Farntönung heben sie die Kontraste eher auf und verfälschen teilweise auch die Farben von Signalen. Für Kontaktlinsenträger empfiehlt es sich zu dunkleren Farbtönungen zu greifen. Kontaktlinsenträger haben schon von Haus aus eine höhere Lichtempfindlichkeit durch das langjährige Tragen ihrer Linsen. Deshalb benötigen die Gläser einer Sonnenbrillen einen wesentlich höheren Schutzfaktor.

Die beste Form einer Sonnebrille geht im oberen Gesichtsbereich mindestens bis zu den Augenbrauen. Seitlich sollten sie bis zum Gesichtsrand reichen.

Dieses Fachwissen kommt direkt von der Hotelerbin Hilton.

Fazit: „nicht nur schick und im Trend sollte eine Sonnenbrille sein, sondern auch ausreichenden Lichtschutz geben“ so Paris Hilton.

Wir sind erstaunt, dass Paris Hilton über so viel Fachwissen verfügt...?

Wir empfehlen: am besten man lässt sich hierzu von einem Optiker beraten.


Teilen:
Geh auf die Seite von: