Von Stephanie Neuberger 1
Kein Dschungelcamp ohne Dirk

Sonja Zietlow wollte nach dem Tod von Dirk Bach alles hinschmeißen

Die Nachricht, dass Dirk Bach verstorben ist, schockte viele. Auch Sonja Zietlow, die mit dem Entertainer befreundet war und mit ihm zusammen das Dschungelcamp moderierte, konnte gar nicht glauben, dass ihr Dirk tot ist. Sie wollte sogar das Dschungelcamp hinschmeißen.


Der Tod von Dirk Bach war überraschend, unerwartet und für die Tv-Welt ein Schock. Familie, Freunde und Fans des Entertainers trauern um ihn. Auch Sonja Zietlow, die ein paar Jahre neben Dirk Back "Das Dschungelcamp" moderierte, war vom plötzlichen Tod geschockt. An den Augenblick, als sie vom Ableben Bachs erfahren hat erinnert sich die Moderatorin gut. Sie war in Kur und wollte ihre Ruhe haben und ignorierte das ständige Klingeln ihres Handys. Ihr Ehemann erfuhr dann per E-Mail, dass Dirk Bach verstorben ist und sagte es seiner Frau. Sonja wusste im ersten Moment nicht über welchen Dirk da die Rede sein soll. Dass damit Dirk Bach gemeint sein soll, konnte sich Sonja nicht vorstellen, wie sie im Interview mit der Bild erklärte.

Doch leider war es Bach. Sonja kann immer noch nicht glauben, dass ihr "Dickie" tot sein soll. Sie glaubt, dass sie erst im Dschungel realisieren wird, dass er nicht mehr da ist. Im ersten Moment nach der Schocknachricht dachte die Moderatorin daran, alles hinzuschmeißen. "Das Dschungelcamp" ohne ihren Partner war für sie unvorstellbar. Doch dann entschied sich Sonja Zietlow doch dafür weiterzumachen: „Für mich war der entscheidende Punkt, dass Dickie und ich am Anfang so viel Schelte für den Dschungel bekommen haben, so viel einstecken mussten, dass man jetzt, wo die Show ein Erfolg ist, sie nicht in fremde Hände geben möchte. Das ist Dickies und mein Baby!“

Mit Daniel Hartwich wird Sonja Zietlow einen neuen Moderator für "Das Dschungelcamp" an ihrer Seite haben.


Teilen:
Geh auf die Seite von: