Von Steffen Trunk 0
Arme Britney!

Songs von Britney Spears sollen Somalia-Piraten abschrecken

Sollte an dieser Meldung etwas dran sein, dürfte Sängerin Britney Spears wohl wenig Gefallen daran finden! Angeblich sollen ihre Lieder zur Abschreckung von Piraten vor der Küste Somalias eingesetzt werden. Sie zähle zu den unbeliebtesten Sängerinnen der westlichen Welt und damit eigne sich ihre Musik zur Piraten-Abwehr.

Die Sängerin Die Sängerin zeigt gern Dekolleté und überzeugt bei ihrem Auftritt bei einer Veranstaltung in Las Vegas. zeigt gern Dekolleté und überzeugt bei ihrem Auftritt bei einer Veranstaltung in Las Vegas.

Britney Spears: Schreckt ihre Musik Piraten ab?

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Die Besatzung von großen britischen Tankern oder Containerschiffen hört offenbar lautstark Musik von Pop-Prinzessin Britney Spears (31). Doch ihre Hits wie „Baby One More Time“ oder „Oops! I Did It Again” sollen nicht nur zur bloßen Unterhaltung des Personals dienen.

Britneys Hits: Ungewöhnliche Taktik der Briten

Angeblich sollen mit Britneys Songs feindlichen Angreifer abgewehrt werden. Durch große Lautsprecher verbreitet sich die Musik lautstark über das Schiff hinaus und gilt als ungewöhnliche Taktik, um Räuber zu stoppen.

Piraten hassen Britney Spears und drehen deshalb um

Piraten würden die Hits der Pop-Prinzessin fürchten und so schnell die Flucht ergreifen, so Wachoffizierin Rachel Owens gegenüber „The Sun“. Sie hat eine einfache Erklärung: „Sobald diese Typen Britney Spears hören, drehen sie ab. Die hassen diese Musik. Sie hassen generell die westliche Kultur und deswegen auch die Musik. Britneys Hits sind einfach perfekt.“

Wir dagegen lieben Britneys Musikstil und der Erfolg gibt ihr Recht. Schon bald startet ihre eigene Show in Las Vegas.


Teilen:
Geh auf die Seite von: