Von Stephanie Neuberger 0
Druck bei Gewichtsabnahme

So verlor Shakira die Babypfunde

Shakira wurde vor ein paar Monaten zum ersten Mal Mutter. Ihr Sohn Milan ist ihr ganzer Stolz. Während der Schwangerschaft nahm die Sängerin natürlich zu und verlor die Babypfunde nach der Geburt in Rekordzeit. Shakira gibt in einem Interview zu, dass sie sich bei der Gewichtsabnahme unter Druck gesetzt fühlte, weil es erwartet wird, dass man schnell wieder die alte Figur hat.


Im Januar brachte Shakira ihren Sohn Milan auf die Welt. In Rekordzeit war die Sängerin nach der Geburt wieder so rank und schlank wie vor der Schwangerschaft. Bei den prominenten Frauen ist es üblich, dass sie nach der Schwangerschaft schnell wieder ihren Traumkörper präsentieren. Shakira bildet da keine Ausnahme.

Aber die Sängerin spricht offen darüber, dass sie den Druck spürte und dass das Verlieren der Babypfunde stressig war. „Die Babypfunde zu verlieren war das Einzige, was ein wenig stressig war“, sagte sie während einer Pressekonferenz. „Ich wusste, dass ich zwei Monate, nachdem ich ein Baby geboren hatte, wieder zu ‚The Voice´ zurückkehren musste. Ich hatte nicht meine vier Monate, in denen ich einfach nur Mutter sein konnte, wie sie jede Frau auf der Welt hat. Ich will mich nicht beklagen, aber das war ein Prozess mit vielen Herausforderungen.“

Dennoch hat Shakira alle überflüssigen Pfunde verloren. Ihre Geheimwaffe ist natürlich Sport. Die Musikerin ist ein Fan von Zumba. Bereits vor und während der Schwangerschaft machte die 36-Jährige die Trendsportart und setzte nach der Geburt wieder ein. Bei den Dreharbeiten für "The Voice" bleibt ihr aber wenig Zeit, um regelmäßig zu trainieren. Vor allem weil Shakira jede freie Minute mit ihrem Sohn Milan verbringt.


Teilen:
Geh auf die Seite von: