Von Katharina Sammer 0
Süße Pausbäckchen und freches Grinsen

So sah Anke Engelke mit 20 Jahren aus

So sah Anke Engelke vor 30 Jahren aus.

Anke Engelke 1985

(© teutopress / imago)

Anke Engelke hat sich in den letzten Jahren zu einer der erfolgreichsten deutschen Entertainerinnen gemausert. Ihre ersten Fernsehauftritte hatte die Komikern als süßer Teenie.

Anke Engelke  (49) ist aus dem deutschen Showbusiness nicht mehr wegzudenken: Schauspielerin, Comedian, Moderatorin, Synchronsprecherin – es gibt eigentlich nichts, was die Kölnerin nicht kann. Angefangen hat ihre Karriere Ende der siebziger Jahre: Mit süßen Pausbäckchen und immer einem flotten Spruch auf den Lippen moderierte sie damals sieben Jahre lang Kindersendungen beim ZDF. Nachdem sie von 1996 bis 2000 ihr komödiantisches Talent neben Bastian Pastewka (43) und Ingolf Lück (57) in „Die Wochenshow“ unter Beweis stellen konnte, bekam Anke 2002 ihre eigene Show „Ladykracher“. Die Serie, in der Anke in fast 20 verschiedene Rollen wie „Proll-Britta“ oder „Ruth, die Öko-Frau“ schlüpfte, wurde ein voller Erfolg und wurde mehrfach mit dem Deutschen Fernsehpreis sowie dem Deutschen Comedypreis ausgezeichnet.

In ihrer Kult-Show wird Anke bis auf weiteres aber nicht mehr zu sehen sein. Wie der Sender Sat.1 vor einigen Monaten bekannt gab, sind nach acht Staffeln im Moment keine weiteren Folgen der beliebten Comedy-Serie geplant. Dafür ist Anke nach der erfolgreichen Komödie „Frau Müller muss weg!“ aktuell schon wieder auf der Kinoleinwand zu sehen: Sie spielt die Hauptrolle in der Verfilmung von Cornelia Funkes gleichnamigen Kinderroman „Gespensterjäger – Auf eisiger Spur“, der im April in die Kinos kam. Heute Abend versucht Anke außerdem ihr Glück beim großen „Wer wird Millionär“-Promi-Special! Mit dabei sind außerdem Lukas Podolski (29), Markus Lanz (46) und Paul Panzer (43).

Quiz icon
Frage 1 von 18

Deutschland Quiz Mit wem war Yvonne Catterfeld vor Oliver Wnuk liiert?