Von Alice Hornef 0
Ex-Freund von Jennifer Lawrence

So putzig sah Nicholas Hoult in „About a Boy“ aus

Nicholas Hoult spielte 2002 den "Marcus" in "About a Boy"

Nicholas Hoult spielte 2002 den "Marcus" in "About a Boy"

(© United Archieves / imago)

Hollywood-Star Nicholas Hoult ist nicht erst seit den bekannten Kinofilmen „Warm Bodies“ oder „X-Men: Erste Entscheidung“ weltberühmt. Schon 2002, mit gerade einmal zwölf Jahren, war Nicholas zum ersten Mal im Kino zu sehen – mit „About a Boy“ schaffte der Ex-Freund von Jennifer Lawrence damals seinen großen Durchbruch!

Nicholas Hoult (25) ist wohl derzeit einer der gefragtesten Hollywood-Schauspieler überhaupt. In den letzten Jahren spielte er in großen Hollywood-Blockbustern, wie der „X-Men“-Reihe oder „Mad Max: Fury Road“ mit. Doch seinen großen Durchbruch feierte der charmante Brite schon mit gerade einmal zwölf Jahren: 2002 stand er für seinen ersten Kinofilm „About a Boy“ vor der Kamera, in dem er die Rolle des kleinen „Marcus“ an der Seite von Superstar Hugh Grant (55) übernahm!

Ganze 13 Jahre sind seit der Verfilmung von Nick Hornbys Roman „About a Boy“ vergangen und Nicholas hat sich von einem süßen kleinen Jungen zu einem attraktiven Womanizer entwickelt! Für seine damalige Rolle erhielt der einstige Kinderstar sogar den Phoenix Film Critics Society Award für die beste Nebenrolle! Und auch eine Oscar-Nominierung konnte der Film einheimsen. Kein Wunder also, dass Nicholas auch heute noch dick im Filmgeschäft ist.

Jennifer und er sind gute Freunde

Auch privat hat sich bei dem Schauspieler einiges getan: Nach dem Ende seiner fast dreijährigen Beziehung mit „Tribute von Panem“-Star Jennifer Lawrence (25) im August 2014, soll Nicholas inzwischen wieder glücklich vergeben sein. Mit Jennifer, mit der er auch weiterhin gemeinsam für die „X-Men“-Reihe von der Kamera steht, pflegt er aber immer noch eine freundschaftliche Beziehung: „Wir sind immer noch sehr gute Freunde“, verrät er im Interview mit dem „New!“-Magazin.

 
Quiz icon
Frage 1 von 20

Retro Quiz „Sex and the City”: Wie heißt das Kind von „Miranda”?