Von Victoria Heider 0
Andrea Berg spricht

So empfand Andrea Berg ihren Job als „DSDS“ Gastjurorin

Nicht nur Beatrice Egli hat es gefreut, dass Schlagerikone Andrea Berg am Samstag als Jurorin bei "DSDS" aufgetreten ist, auch die Schlagerfans waren begeistert von ihr. Wie sie sich als Jurorin gefühlt hat und was ihr dabei unangenehm war, hat Andrea auf Facebook in einem Brief gepostet.


Am Samstagabend hat Andrea Berg als Gastjurorin bei "DSDS" einen richtig guten Auftritt hingelegt. Auf Facebook hat sie in einem langen Post ihre Erfahrungen vom Samstag niedergeschrieben.

Für sie war es selbstverständlich eine große Ehre in der Jury zu sitzen. Im Vorfeld gab es aber leider viel Wirbel darum, ob ein Schlagerstar zu "DSDS" passen würde. Gerade Mateo war von der Aussicht mit Andrea zusammenzuarbeiten nicht begeistert. Andrea ist sich klar darüber, dass nicht alle Lieder der Show aus ihrem Metier stammen, hat sich aber trotzdem eine absolut professionelle und unparteiische Einstellung bewahrt. "Ich bin nicht hingegangen, um jemanden bloßzustellen oder zu übervorteilen!", erklärt sie.

Obwohl sie sich eine Zusammenarbeit mit Schlagerkandidatin Beatrice Egli vorstellen kann sieht sie auch ganz klar die Talente und Träume der anderen und gibt Beatrice keinen "Schlagerbonus". Andrea betont, "Es wäre falsch von mir, Beatrice in so einem Wettbewerb über ihre Mitbewerber zu stellen, weil sie meine Lieder singt!"

Worauf Andrea lieber Verzichtet hätte, war die Übergabe der 17-fach Gold Auszeichnung für ihr Album "Schwerelos", welches mit Hilfe von "Chef-Juror" Dieter Bohlen entstand. "Ein sehr befremdlicher Moment war dann noch diese 17-fach Gold! Ich wusste nichts davon und fand es einen blöden Zeitpunkt!", räumt sie verärgert ein.

Es war für sie nicht schön, ihren großen Erfolg zu feiern, während vier junge Sänger um ihre Karriere bangen. "Hätte sie am liebsten alle in den Arm genommen und ihnen gesagt, dass jeder von ihnen etwas Besonderes hat!", gibt Andrea in ihrer liebenswürdigen Art zu.

Lobenswert muss auch noch erwähnt werden, dass sie ihre Gage komplett die Hospitzstiftung Krefeld spendet.

Für mehr Schlager Nachrichten könnt ihr unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.


Teilen:
Geh auf die Seite von: