Von Sarah Winter 0
Rolle in „Meine allerschlimmste Freundin“

So anders sieht Tom Beck in der neuen Sat.1-Komödie aus

Tom Beck spielt in der neuen Sat.1-Komödie einen waschechten Spießer. Für diese Rolle musste sich der smarte Tom absolut verändern. Doch das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Tom Beck (37) ist ein echter Schauspiel-Schnuckel. Er sieht nicht nur super aus, sondern hat auch noch ein enormes Schauspieltalent, welches er in der neuen Komödie „Meine allerschlimmste Freundin“ wieder unter Beweis stellen wird. Er verkörpert darin den allerdings eher spießigen Langweiler „Wolfgang“, den Lebenspartner der braven „Jana“, welche von Laura Berlin (25) gespielt wird.

Das Leben der beiden wird durch „Janas“ ehemals beste Freundin „Bella“ gehörig auf den Kopf gestellt. Der Clou der Geschichte: „Bella“ ist eine animierte Puppe mit roten Zöpfen, die ein ziemlich wildes Leben führt - inklusive Alkohol, Zigaretten und Drogen. Das Leben des braven Pärchens wird durch „Bellas“ freizügigen Lifestyle völlig auf den Kopf gestellt.

Tom Beck im Interview

„Es reizt mich natürlich als Schauspieler Rollen zu spielen, mit denen man mich vielleicht nicht auf den ersten Blick verbinden würde“, sagt Tom Beck im Interview mit Sat.1. Und weiter: „Es war tatsächlich etwas ungewohnt.“ Privat würde sich der ehemalige „Alarm für Cobra 11"-Star allerdings eher als eine „gesunde 50:50 Mischung“ aus Spießer und Draufgänger bezeichnen. Der Film wird am 17. März 2015 um 20.15 Uhr auf Sat.1 zu sehen sein. Übrigens: So anders sieht Tom Beck ohne seinen sexy Bart aus.


Teilen:
Geh auf die Seite von:
Quiz icon
Frage 1 von 18

Deutschland Quiz Mit wem war Yvonne Catterfeld vor Oliver Wnuk liiert?