Von Kathy Yaruchyk 0
Rupert ist raus

"Snow White"-Fortsetzung mit Kristen Stewart, aber ohne Rupert Sanders

Nach der Affäre zwischen Kristen Stewart und dem Rigisseur von "Snow White and the Huntsman" musste einer von beiden wohl oder übel zurücktreten. Rupert Sanders wird bei der Fortsetzung nicht mitwirken.


Es soll so gut wie sicher sein: Bei der Fortsetzung zu "Snow White and the Huntsman" ist der "Twilight"-Star Kristen Stewart (22) auf jeden Fall dabei. Der Regisseur des ersten Teils, Rupert Sanders (41), ist jedoch raus, wie RadarOnline.com exklusiv berichtet.

Das Skript wurde angeblich bereits geschrieben und Ende nächsten Jahres soll es dann mit der Produktion los gehen. "Rupert Sanders wird an diesem Projekt definiert nicht dabei sein. Rupert selbst wollte von Anfang an nicht mehr mitwirken, da er noch immer verzweifelt versucht seine Ehe zu retten", so ein Insider.

Das ganze Durcheinader ist das Resultat von Krsitens und Ruperts Affäre diesen Sommer. Nachdem bekannt wurde, dass Kristen ihren Liebsten Robert Pattinson (26) mit dem Regisserur betrogen hatte, trennte sich das Hollywood-Paar zunächst, fand aber, nach einigen Monaten, wieder zusammen.

Kristen ist angeblich total besorgt um ihre Schauspielkarriere, denn sie soll kaum gute Angebote für neue Filmrollen kriegen. Im Gegensatz zu ihr, sollen sich Robert Pattinson, Taylor Lautner und sogar Ashley Greene kaum vor Anträgen retten können.


Teilen:
Geh auf die Seite von: