Von Sabine Podeszwa 0
Überraschung!?

Snoop Dogg mit Marihuana geschnappt!

Snoop Dogg sieht sich in naher Zukunft mit einer Anklage des US-Staates Texas konfrontiert. Die haben ihn nämlich mit 15 Gramm Marihuana erwischt und können mit kiffenden Rappern natürlich ganz und gar nichts anfangen! Für Snoop könnte dies im schlimmsten Fall sogar Knast bedeuten!


Snoop Dogg ist letzte Woche in Texas in eine routinemäßige Kontrolle geraten und die Drogenspürhunde der Beamten fanden dummerweise Marihuana in seinem Besitz. Für Snoop bedeutet dies nun eine Anklage. Obwohl er an seinem Wohnort in Kalifornien Marihuana verschrieben bekommt, herrscht in Texas ein Nulltoleranzgesetz und somit sieht es schlecht aus für den Rapper.

Calvin Broadus, wie Snoop Dogg mit bürgerlichem Namen heißt, ist zwar wieder auf freiem Fuß, doch wenn er nach texanischem Recht verurteilt werden sollte, könnte dies eine Strafe von bis zu 180 Tagen Gefängnis nach sich ziehen. Zudem ist es nicht das erste Mal, dass Snoop Dogg mit dem Gesetz in Konflikt kommt. 2007 wurde er zu einer Bewährungsstrafe verurteilt, weil er eine Waffe und Marihuana bei sich trug.


Teilen:
Geh auf die Seite von: