Von Steffen Trunk 0
Sie gab dem Regisseur den Laufpass

"Slumdog Millionär": Freida Pinto wollte nicht Bond-Girl werden

Lange Zeit hielt sich das Gerücht hartnäckig, dass Freida Pinto eine Rolle als Bond-Girl bekommen würde. Doch bis heute war die schöne Inderin nicht als attraktiver Gegenpart zu James Bond zu sehen. In ihrer Paraderolle im Spielfilm "Slumdog Millionär“, der heute im TV läuft, konnte sie ihre Kritiker mühelos überzeugen.

In "Slumdog Millionär" wurde Freido Pinto zum gefeierten Star

In "Slumdog Millionär" wurde Freido Pinto zum gefeierten Star

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Der "James Bond“-Regisseur Sam Mendes (47) hatte offen ausgesprochen, er würde gerne die indische Schönheit Freida Pinto als Bond-Girl für den jüngsten Teil der Reihe namens "Skyfall" verpflichten, doch am Ende lehnte die 29-Jährige doch noch ab.

Durch "Slumdog Millionär“ wurde Freida Pinto weltberühmt

Als weibliche Hauptdarstellerin wurde sie in "Slumdog Millionär“ 2008 bekannt und erlangte schnell Ruhm und Aufmerksamkeit. Die aus Indien stammende Freida wurde 2009 von dem US-Magazin "People“ unter die 100 schönsten Menschen der Welt gewählt und konnte dadurch sogar eine Werbekampagne mit einem Kosmetikhersteller an Land ziehen.

Freida Pinto kommt aus Indien und gehört zu den 100 Schönsten

Heute Abend ist Freida Pinto in ihrer Rolle als "Latika“ in dem achtfach prämierten Oscar-Film "Slumdog Millionär“ zu sehen. Um 20:15 Uhr geht's auf ProSieben los!


Teilen:
Geh auf die Seite von: