Von Stephanie Neuberger 0
Die Spannung steigt

"Skyfall": Warten auf den neuen James Bond

Dank täglicher Berichte, dem veröffentlichten Titelsong von Adele und Trailer steigt die Vorfreude auf den neuen James Bond "Skyfall". Ich bin mir sicher, dass sich Daniel Craig als "007" erneut gut schlagen wird. Bis der Film anläuft, wachsen die Vorfreude und die Erwartungen.


Wenn ein erfolgreiches Buch oder eine Filmreihe startet beziehungsweise fortgesetzt wird, dann ist die Spannung und Vorfreude meist groß. Schon Wochen teilweise Monate vor dem Kinostart wird über den kommenden Film berichtet.

Bei einem neuen James Bond Film ist dies ebenfalls vorprogrammiert. Die Spannung steigt, denn Anfang November kehrt der Agent unter den Agenten zurück. Daniel Craig verkörpert erneut „007“ und zeigt, dass nur er der wahre Held ist. Für mich ist Craig der beste Bond. Dies mögen vielleicht nicht alle ebenso sehen, aber für mich strahlt er Action und Charme aus. Und auch mit der Gefahr den Unmut einiger auf mich zu ziehen, muss ich an der Stelle erwähnen, dass Pierce Brosnan mir als Agent nie gefallen hat. Zu glatt und die Actionszenen habe ich ihm nicht abgekauft. Gut, dass es jetzt Daniel Craig gibt, der die „Bondehre“ rettet.

Jetzt heißt es also: Warten auf „Skyfall“. Den ersten Pluspunkt ergattert der Film beim mir bereits mit dem Song. Die Wahl von Adele als Sängerin des Titels war goldrichtig. Mit ihr kann man einfach nichts falsch machen. Doch eigentlich geht es weniger um den Song als um den Film. Die Bondgirls sind mit  Naomie Harris und Bérénice Marlohe ebenfalls bereits bekannt. Sicherlich eine begehrte Rolle, die allerdings weniger Schauspieltalent als gutes Aussehen verlangt. Was nicht bedeuten soll, dass die Damen an Bonds Seite nicht schauspielern können. Auch diesmal stehen die Damen ihren Vorgängerinnen in Sachen Aussehen in nichts nach. Wie sie sich im Film machen, bleibt abzuwarten.

Generell ist die Zeit bis „Skyfall“ in die Kinos kommt überschaubar. Dennoch werden die Spannung und damit die Erwartung des Zuschauers von dem Filmstudio angestachelt. Wer die offizielle Homepage zum Bondfilm besucht, wird einen Countdown sehen, der Tage, Stunden, Minuten und Sekunden bis zur Premiere zählt. Übertrieben? Warum Studios die Spannung mit kleinen Appetithäppchen steigern, verstehe ich. Die Neugier lockt die Zuschauer. Aber es birgt auch eine Gefahr. Denn dies schürt auch große Erwartungen und wie in allen Bereichen im Leben ist es doch so: Bei großen Erwartungen sind die Chancen einer Enttäuschung höher.

Letztendlich bleibt aber dennoch nur, sich den Film anzusehen, bevor man ein Urteil fällt. Nur so viel ist sicher. In „Skyfall“ wird Daniel Craig als James Bond erneut zeigen, wieviel Action und was für ein harter Agent in ihm steckt, der einer schönen Frau noch nie widerstehen konnte.


Teilen:
Geh auf die Seite von: