Von Andrea Hornsteiner 0
Todesursache ist geklärt

Sitcom-Star Sherman Hemsley: Er starb an Lungenkrebs!

Letzten Monat starb der 74-jährige Schauspieler Sherman Hemsley. Jetzt wurde die Todesursache bekannt.


Letzten Juli verstarb der Sitcom-Star Sherman Hemsley im Alter von 74 Jahren.

Er wurde in seinem Bett von einer Pflegerin tot aufgefunden. Die genaue Todesursache war damals noch unklar, man ging aber von einem natürlichen Tod aus.

Nun steht die genaue Ursache für seinen Tod fest: Der Schauspieler erlag seinem Krebsleiden.

Bei dem 74-Jährigen fanden Pathologen ein Geschwür in seiner Lunge.

Als offizielle Todesursache wird im Autopsiebericht das „Vena-cava-superior-Syndrom“ aufgelistet, das als eine komplizierte Folge des Tumors auftreten kann. Die Abflussfunktion in der Vene ist gestört, wodurch die Blutzufuhr im schlimmsten Fall behindert ist. Dies war auch offenbar der Fall bei Sherman Hemsley.

Unbekannte Quellen berichten, dass Mediziner dem Schauspieler dringend zu einer Chemotherapie geraten hätten. Bisher ist auch unklar, ob der 74-Jährige Raucher war.

Sherman Hemsley wurde vor allem durch seine Rolle als Geschäftsmann George Jefferson in der US-Sitcom "Die Jeffersons" bekannt. Von 1975 bis 1985 war diese einer der erfolgreichsten Serien der USA.

 

Später war der Schauspieler als Gaststar in zahlreichen Serien zu sehen, darunter "Der Prinz von Bel Air", "Alle unter einem Dach" und "Allein unter Nachbarn".


Teilen:
Geh auf die Seite von: