Von Vanessa Rusert 0
Romy Schneider spielte sie 1955 in „Sissi“

Sissi im echten Leben: So sah die Kaiserin wirklich aus

Sissi im echten Leben

Kaiserin Elisabeth im echten Leben

(© United Archives International / imago)

1955 erschien der österreichische Historienfilm „Sissi“, der das Leben der Kaiserin Elizabeth erzählt. Romy Schneider schlüpfte damals in die Rolle der Kaiserin und machte darin eine äußerst gute Figur. Doch wie sah Sissi eigentlich im echten Leben aus?

Elisabeth Amalie Eugenie, besser bekannt als Sissi oder Kaiserin Elisabeth, führte ein turbulentes Leben.  So turbulent, dass Regisseur Ernst Marischka sich im Jahr 1955 sogar dazu entschied, ihre Geschichte zu verfilmen. Romy Schneider (†43) schlüpfte für den historischen Film damals in die Rolle der Kaiserin, doch wie sah Sissi im echten Leben aus?

Sissi litt an Essstörungen

Die Kaiserin trug ihre Haarpracht stets lockig und zurückgesteckt. An manchen Tagen verzierte sie ihre brünette Mähne mit einem Blumenkranz. Um ihr gutes Aussehen zu behalten, unterzog sie sich strengen Diäten und trieb übermäßig viel Sport. Es heißt, bei einer Körpergröße von 170 cm habe sie nicht mehr als 50 Kg gewogen. Heute wird angenommen, dass die Kaiserin an einer Essstörung litt. 

Ehe schränkte sie sehr ein

Sissi heiratete mit 15 Jahren. Doch nach der Hochzeit mit Franz Joseph I. begann eine schwere Zeit für sie. Während sie ihre Freiheiten vor der Ehe genoss und schätze, musste sie sich nun an die strengen Sitten am kaiserlichen Hof gewöhnen. Zwei Jahre später bekam Sissi ihre Tochter Sophie - drei weitere Kinder folgten, wobei Sophie noch im Kindesalter verstarb.

Die Kaiserin selbst wurde am 10. September 1898 ermordet. Noch mehr spannende Geheimnisse rund um das Leben der Kaiserin erfahrt ihr hier.

Quiz icon
Frage 1 von 16

Promi-Quiz des Jahres! Hast du 2015 bei den Promi-News aufgepasst? In welchem Monat kam Prinzessin Charlotte auf die Welt?