Von Mark Read 0

Sir Elton John ist glücklicher Vater geworden


Der zwischenzeitlich schon 62-jährige Musiker aus Britannien, Sir Elton John und sein 48- jähriger Ehemann David Furnish, sind stolze Eltern eines kleinen Jungen geworden.

Eine Kalifornische Leihmutter hatte den winzigen, süßen Weihnachtsengel Zachary erst vor ein paar Tagen auf die Welt gebracht.

„Wir sind überwältigt vor Glück und Freude über diesen besonderen Moment. Zachary ist gesund und munter, und wir sind sehr stolze und glückliche Eltern“, so berichtete der Vollblutmusiker Elton John.

Zur Geburt, die am 25. Dezember stattfand, wog der kleine, zukünftige Elton John/David Furnish- Spross dreieinhalb Kilogramm.

Natürlich ist die Öffentlichkeit sehr neugierig und würde gerne Details über die Vereinbarungen mit der Leihmutter erfahren. Das jedoch wollte das homosexuelle Ehepaar jedoch nicht preisgeben.

Sängerlegende Elton John und sein Ehemann, der kanadische Filmemacher David Furnish, sind bereits schon seit 17 Jahren liiert und seit fünf Jahren verheiratet. Elton John hatte bereits schon vergeblich versucht, ein Kind zu adoptieren. Letztes Jahr, auf seiner Reise in die Ukraine, traf er auf einen 14 Monate alten Jungen in einem Waisenhaus. Elton John wollte das Kind sofort annehmen. Der Adoptionsvorgang scheiterte jedoch an den ukrainischen Gesetzen, die homosexuellen Paaren keine Adoption genehmigen.

Im Gegensatz zu Ehemann David Furnish hatte Elton John zuvor nicht wirklich angestrebt, Vater zu werden. Dies ließe sich mit seinem Beruf nicht gut vereinbaren. Trotzdem- das Kind aus der Ukraine habe seine Meinung diesbezüglich geändert.

Die Alternative einer Leihmutter ist unter Prominenten, die einen Kinderwunsch hegen, keine Seltenheit mehr. Schauspielerin Sarah Jessica Parker und ihr Ehemann Matthew Broderick bekamen in diesem Jahr sogar Zwillinge von einer Leihmutter. Auch Latino- Sänger Ricky Martin wurde von einer Leihmutter zum glücklichen Vater gemacht.

Herzlichen Glückwunsch an die frischgebackenen Eltern Elton John und David Furnish!


Teilen:
Geh auf die Seite von: