Von Mark Read 0
Liebes-Wirrwarr

Sinéad O'Connor: Doch keine Scheidung von Barry Herridge!

Was für ein Hin und Her! Erst heiratete Sinéad O'Connor in einer Blitzhochzeit ihren Kurzzeit-Freund Barry Herridge, nur um ganze 16 Tage später die Scheidung anzukündigen. Nun kommt doch alles ganz anders - die beiden sind sowas von verliebt.


Bei Sinéad O'Connor ist im Augenblick nur eines sicher: Man weiß nie, was man von der 46-jährigen Sängerin ("Nothing Compares 2 U") erwarten darf. Nachdem sie erst vor wenigen Tagen die Scheidung von ihrem Ehemann Barry Herridge ankündigte, den sie wiederum nur 16 Tage vorher in einer Blitz-Zeremonie in Las Vegas geheiratet hatte, machte sie jetzt per Twitter einen Rückzieher. Dabei gab die streitbare Sängerin auch allerlei Details aus dem Liebesleben des frisch verheirateten Paares preis, die vielleicht nicht jedermanns Sache sein dürften.

"Ratet mal, wer gestern Nacht eine wilde Liebes-Affäre mit ihrem eigenen Ehemann hatte?", twitterte O'Connor, und gab dann nach und nach weitere Details preis: "Yay!! Wir haben uns entschlossen, wieder Freund und Freundin zu sein, aber wir bleiben verheiratet. Wir haben es überstürzt und wollen deshalb wieder Freund und Freundin sein, aber sind sowas von glücklich, wollen zur Eheberatung und in einem Jahr etwas wie ein normales Paar zusammenziehen." Klingt wirr? In der Tat. Doch es wird noch besser.

"Aber wir bleiben verheiratet und sind ganz verliebt, also f**** euch an alle, die damit nicht klarkommen. Ich bin ganz glücklich! Ich liebe meinen Ehemann, er liebt mich ... Gott ist toll!"

Zudem beschrieb O'Connor noch intimere Details aus der angesprochenen Liebesnacht, die wir lieber nicht wiedergeben wollen. Jedenfalls scheint es definitiv keine Scheidung zu geben. Das letzte Wort ist in dieser Sache aber mit Sicherheit noch nicht gesprochen. Immerhin handelt es sich hier um Sinéad O'Connor.


Teilen:
Geh auf die Seite von: