Von Katharina Sammer 0
Nach Rolle in „Lindenstraße“

Sila Sahin mit Kopftuch: Erstes Statement zu Instagram-Shitstorm

Sila Sahin im coolen Sommerlook in Hamburg

Sila Sahin in Hamburg

(© Future Image / imago)

Vor vier Monaten sorgte Sila Sahin mit einem Instagram-Foto, auf welchem sie ein Kopftuch trägt, für großes Aufsehen und massenweise Kritik im Internet. In einem Interview verriet die Schauspielerin jetzt, was sie über die fiesen Kommentare und anonyme Kritiker denkt.

Eigentlich wollte Sila Sahin (29) ihren Fans vor ein paar Monaten nur einen kleinen Vorgeschmack auf ihre neue Rolle geben: Bei Instagram und Facebook teilte die Schauspielerin einen Schnappschuss vom Set der „Lindenstraße“, musste dafür aber sofort heftige Kritik einstecken. Für ihre Rolle als „Yildiz“ trug Sila ein Kopftuch – was vielen ordentlich gegen den Strich ging. Im Interview mit der „Bild am Sonntag“ sprach die schöne Deutsch-Türkin jetzt über die negativen Kommentare: „Es ist einfach albern. Wir wissen doch, dass das nur eine Rolle war. Viele können offenbar nicht zwischen Realität und Spiel unterscheiden.“

Anonymen Kommentare sind feige

„Es ist eine Art von Feigheit, sich hinter einem Fake-Profil zu verstecken. Bisher hatte keiner den Mumm, mir das ins Gesicht zu sagen“, so die Freundin von Fußballer Ilkay Gündogan (24) weiter. „Ich muss nicht rechtfertigen, was ich spiele. Wo kommen wir denn da hin? Meine Kritiker sind intolerant und feige. Sie haben vermutlich kein eigenes interessantes Leben.“ Was andere über sie denken, sei ihr ohnehin nicht so wichtig: „Ich bin nicht auf der Welt, um den Menschen zu gefallen. Sondern um das zu tun, was mir Spaß macht.“

 

#Lindenstrasse #set #Dreh #Kopftuch mal was Neues #fun #happy

Ein von Sila Sahin (@diesilasahin) gepostetes Foto am

Quiz icon
Frage 1 von 10

Sila Sahin Quiz Für welche Marke machte Sila Sahin Werbung?