Von Alice Hornef 0
Wandel des Rüpel-Rappers

Sido: So seriös sieht er heute aus

Seit Beginn der Karriere von Sido im Jahr 2003 ist der Rapper aus der deutschen Musikszene nicht mehr wegzudenken. Doch Sido hat sich bis heute nicht nur musikalisch, sondern auch optisch deutlich weiterentwickelt.

So sah Rapper Sido 2007 noch aus

So sah Rapper Sido 2007 noch aus

(© Sabine Gudath / imago)

Gerade könnte es bei Rapper Sido (34), der mit bürgerlichem Namen Paul Würdig heißt, nicht besser laufen: er ist nicht nur seit knapp drei Jahren mit seiner Frau Charlotte Würdig (36) glücklich verheiratet und hat ein gemeinsames Kind mit ihr, auch seine Karriere als Musiker läuft mehr als gut. Sein letztes Album „30-11-80“, das Ende 2013 erschien, schaffte es sogar auf Platz 1 der Charts.

Sido begann seine Karriere 2003 beim Berliner Musiklabel „Aggro Berlin“. Im April 2004 veröffentlichte Paul sein Debütalbum „Maske“, das ihn deutschlandweit bekannt machte. In dieser Anfangsphase seiner Karriere trug Sido noch seine bekannte silberne Totenkopfmaske, um nicht überall erkannt zu werden. Nicht nur, dass Sido heute ohne Maske auftritt, auch sein Style und sein rüpelhaftes Auftreten hat sich über die Jahre sehr verändert. Früher nur in lässigen Baggy-Hosen zeigt sich Sido heute auch mal stilsicher mit Hemd! Privat war Sido lange mit Popstars-Sternchen Doreen Steinert (28) liiert, doch 2012 trennten sie sich unerwartet.

Inzwischen hat sich Paul auch in der Schauspielszene eine Namen gemacht. Ab dem 1. April wird er an der Seite seiner Schauspielkollegen Fahri Yardim (34) und Tedros Teclebrhan (31) im Kinofilm „Halbe Brüder“ zu sehen sein. Sein Debüt als Schauspieler feierte er mit dem Film „Blutzbrüdaz“ im Jahr 2011. Seine Fans werden also auch in Zukunft weiterhin viel von Sido sehen und hören.


Teilen:
Geh auf die Seite von:
Quiz icon
Frage 1 von 18

Deutschland Quiz Mit wem war Yvonne Catterfeld vor Oliver Wnuk liiert?