Von Mark Read 0

Sido lästert über die Oslo- Grand- Prix- Hoffnung Lena


Lena Meyer- Landrut heißt die süße Hoffnungsträgerin für den Grand- Prix in Oslo. Sie gewann die Vorausscheidung bei „Unser Star für Oslo.“

Lena wird Deutschland am 29. Mai in Oslo vertreten.

Eigentlich ist die „kleine Oslo- Hoffnung“ ja derzeit der Publikumsliebling schlechthin. Sie überzeugt nicht nur mit Natürlichkeit, Charme und Frische, sondern auch mit ihrer Stimme.

Jetzt meldete sich der Rapper und Ex-Juror von Popstars Sido auf eine mehr als unhöfliche Weise über „Klein- Lena zu Wort.“ Man kennt ja das rülpelhafte Auftreten des wenig vornehmen Sidos. Er ist schon durch sein flegelhaftes Benehmen vor laufender Kamera bei der Echo- Verleihung als peinlich eingestuft worden. Aber was er jetzt in einem Interview mit der Kinder- und Jugendzeitschrift „Bravo“ über die Grand- Prix Teilnehmerin von sich gab, das ist selbst einem „Prol“ wie Sido nicht würdig.

„Von Optik bis hin zum Gesangstalent ist „Unser Star für Oslo" in jeglicher Hinsicht keine würdige Grand-Prix-Vertreterin. Sie wird da mit ihrem Flohmarkt-Kleid und fettigen Haaren rum stehen und nicht viel machen", so gab Sido von sich. „Das kommt vor allem in osteuropäischen Ländern schlecht an, und dort entscheidet sich der Wettbewerb,“ so äußerte sich der „Rapper für Arme.“ „Sie ist zwar ein besonderer Typ, dafür aber eine schlechte Sängerin," lästert Sido weiter.

Wir wussten gar nicht, dass der „Möchtegern Sänger“ neuerdings auch noch Experte für den Grand- Prix ist.

Ist Sido jetzt auch noch unter die Wahrsager gegangen oder spricht da der pure Neid aus ihm? Wenn einer keine Stimme hat, so könnte doch höchstens von Sido die Rede sein!


Teilen:
Geh auf die Seite von: