Von Andrea Hornsteiner 0
Vorsicht Spoiler-Alarm

Shitstorm nach Serien-Tod: "Familiy Guy"-Fans gehen auf die Barrikaden

Die Macher der erfolgreichen US-Serie "Family Guy" haben sich in der aktuellen Staffel von einem Charakter getrennt. Ein Mitglied der Griffin-Familie wird in der zwölften Staffel von einem Auto überfahren. Viele Fans sind darüber entsetzt und fordern, die Rückkehr der entsprechenden Person.

Shitstorm nach Serien-Tod: "Familiy Guy"-Fans gehen auf die Barrikaden

"Family Guy": Jetzt ohne Hund Brian

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

ACHTUNG SPOILER-ALARM!!

Es war der Schock schlechthin: Bei "Family Guy" wurde Hund Brian überfahren! Die Kult-Serie hat sich tatsächlich von dem witzigen und sarkastischen Tier verabschiedet.

Die Fans sind darüber sehr schockiert und fordern, dass Brian zurückkommen soll.

Online-Petition für Brian

Die Trauer und Wut ist sogar so groß, dass die Anhänger nun eine Online-Petition ins Leben riefen. In dieser fordern sie Brian zurück. Derzeit haben schon über 35.000 Menschen unterschrieben.

Der "Family Guy"-Produzent Steve Callaghan erklärte kürzlich: "Wir waren sehr begeistert darüber, wie dies nun die Dynamik der Familie und die Charaktere beeinflussen wird."

Das sehen die Fans wohl anders.


Teilen:
Geh auf die Seite von: