Von Jasmin Pospiech 1
Für eine Rolle

Shia LaBeouf: Jetzt nimmt er auch noch LSD!

Die Fans sind geschockt. Jetzt hat Shia LaBeouf den nächsten Hammer gebracht. Angeblich soll er für seinen letzten Film wirklich LSD konsumiert haben, um seine Rolle authentischer spielen zu können.


Jetzt treibt er es aber langsam zu bunt!

Nicht nur, dass ihm seine Freundin weniger wert ist als seine Karriere, will er doch bald im neuen Lars von Trier-Film echten Sex vor der Kamera haben, obwohl sie ihn darum gebeten hat, davon abzusehen! Jetzt hat er auch noch in einem Interview verraten, dass er für seinen letzten Film "The Necessary Death of Charlie Countrymen" die harte Droge LSD konsumiert haben soll, um sich besser in seine Rolle einfühlen zu können. "Method Acting" (so nennt sich die Schauspielrichtung Lee Strasbergs, die er in den 50-er Jahren kreierte und die identische Verschmelzung des Schauspielers mit seiner Figur forderte) schön und gut, aber das geht deutlich zu weit! Nimmt er denn vor lauter "Keep it real"-Wahn denn seine Gesundheit und seine Vorbildfunktion für seine Millionen von Fans jetzt gar nicht mehr ernst?

Ja, wir haben verstanden, dass er keinen Bock mehr hat auf die heuchlerische Glitzerscheinwelt der Traumfabrik und jetzt nur noch ernsthafte Charaktere in Independent-Film spielen will. Aber übertreibt er nicht ein wenig? Bringt er sich mit seinen Aktionen nicht selbst in Gefahr? Schließlich hatte der "Transformers"-Star in der Vergangenheit schon öfters mit Alkohol-und Drogenproblemen zu kämpfen und es wurde vor kurzem auch noch bekannt, dass er für seinen anderen Film "Lawless" wieder zur Flasche gegriffen hat!

Hoffentlich ist es nur eine momentane Phase, in der sich Shia da befindet und dass ihm seine Familie und seine Freundin genug Kraft geben, nicht vollkommen abzustürzen!


Teilen:
Geh auf die Seite von: