Von Mark Read 0
Gedächtnislücken

Sheryl Crow: Diagnose Gehirntumor!

Schwerer Schicksalsschlag für Sheryl Crow! Wie sie in einem Interview bekannt gab, haben Ärzte bei ihr einen Gehirntumor diagnostiziert - zum Glück einen gutartigen. Erst vor sechs Jahren war die Sängerin an Brustkrebs erkrankt.


Im Mai spielte Sheryl Crow ein Konzert und vergaß bei ihrem Song "Soak up the Sun" den Text. Kein schwerwiegender Fehler, sollte man meinen. Schließlich ist die Grammy-Preisträgerin beileibe nicht die erste Sängerin, der so etwas passiert. Und auf der Bühne lachte Crow den Vorfall auch elegant hinweg: "Ich bin 50, was soll ich sagen? Mein Gehirn ist hinüber."

Doch wie sich jetzt herausstellt, steht es um das Gehirn der Sängerin tatsächlich nicht zum Besten. Nun ist das Ganze kein Spaß mehr. Weil ihr in letzter Zeit das Gedächtnis immer öfter einen Strich durch die Rechnung machte, ging Crow Ende letzten Jahres zum Arzt - und bekam dort eine schockierende Diagnose. "Ich machte mir so ernsthaft Sorgen um mein Gedächtnis, dass ich zum Arzt ging und ein MRT machen ließ", erzählte sie einem Kolumnisten des "Las Vegas Review Journal". "Ich fand heraus, dass ich einen Gehirntumor habe." Schon länger habe sie gefühlt, dass etwas nicht in Ordnung sei.

Also der nächste Schicksalsschlag für die 50-Jährige, die bereits vor sechs Jahren an Brustkrebs erkrankte. Doch sie zeigt sich tapfer. "Der Tumor ist gutartig, deshalb muss ich mir keine Sorgen machen. Aber es regt mich auf." Ein Sprecher der Sängerin betonte auch, dass man um ihre Erkrankung keinen zu großen Wirbel machen sollte: "Sheryl zeigt keine Symptome, und alles ist gut." Sie habe lediglich eine Randbemerkung in einem Interview gemacht. "Es sollte niemanden in Alarmbereitschaft versetzen. Es geht ihr großartig, sie ist gesund und glücklich."


Teilen:
Geh auf die Seite von: