Von Sabine Podeszwa 0
Statt Karriere

Sharon Osbourne: Sie hätte gerne mehr Zeit mit ihren Kindern verbracht

Jetzt wo ihre Kinder erwachsen sind, wünscht Sharon Osbourne sich nochmal die alten Zeiten wieder. Dann würde sie vieles anders machen und einfach zuhause bei ihren Kindern bleiben, statt Karriere zu machen.


Als Ehefrau und ehemalige Managerin eines Rockstars war Sharon Osbourne früher ganz schön eingespannt. Dies ging zu Lasten ihrer drei Kinder, denn die sah sie bei Weitem nicht so oft, wie es ihr lieb gewesen wäre. Heute hat sie dazu eine klare Meinung und sagt, dass  sie es eindeutig bereut, nicht mehr Zeit mit ihren Kindern verbracht zu haben.

"Wenn ich die Zeit zurückdrehen könnte und mich nochmal entscheiden müsste zwischen Karriere und einem Dasein als Vollzeitmutter, würde ich sofort die Vollzeitmutter wählen. Die Karriere würde ich dafür gerne opfern. Frauen, die den ganzen Tag mit ihren Kindern zusammen sind, wissen gar nicht wie glücklich sie sich schätzen dürfen" wird die 60-jährige von Showbizspy zitiert.

Das, was sie bei ihren eigenen Kindern vielleicht versäumt hat, kann sie nun stattdessen mit ihrer Enkeltochter Pearl nachholen. Ihr Sohn Jack und Schwiegertochter Lisa wurden vor sechs Monaten zum ersten Mal Eltern. "Manchmal möchte ich die Kleine gar nicht zurückgeben.  Aber Gott sei dank weiß ich, dass ich auf das zweite Enkelkind wahrscheinlich nicht lange werde warten müssen. Ich glaube, Jack und Lisa werden mal eine große Familie haben" sagt sie.


Teilen:
Geh auf die Seite von: