Von Lena Gulder 0
Sucht nach Jugend

Sharon Osbourne: Der Beauty-Wahnsinn geht weiter

Die neuesten Fotos von Sharon Osbourne sind schockierend. Darauf ist der TV-Star mit aufgequollenem, maskenhaftem Gesicht zu sehen. Man sieht deutlich, dass sie ihre Botox-Lippen kaum mehr bewegen kann. Obwohl sie Ende 2012 beteuerte, mit der plastischen Chirurgie abgeschlossen zu haben, ist sie ihr erneut verfallen.


Als Sharon Osbourne mit ihrer Familie in der MTV-Show "The Osbournes" zu sehen war, galt sie als natürliche Mutter, die sich aus Mode nicht viel machte. Sie war herrlich normal und folgte nicht jedem Trend in Hollywood.

Sharon Osbourne verfiel dem Schönheitswahn Hollywoods

Doch diese Zeiten sind schon lange vorbei. Als die 60-Jährige die Schönheitschirurgie entdeckte, war das der Anfang einer langen Odyssee. Der TV-Star wurde süchtig nach den äußerlichen Veränderungen und ließ immer mehr machen. Irgendwann erkannte man nichts mehr von ihrer einstigen Natürlichkeit. Ihr Gesicht wurde zur Maske.

Heute ist der TV-Star kaum noch zu erkennen

Wie die neuesten Fotos beweisen, hat Sharon Osbourne immer noch nicht genug. Auf Hollywoods Straßen wurde sie mit geschwollenem, starrem Gesicht abgelichtet. Sie sieht ungesund aus. Es entsteht der Eindruck, dass die Frau von Ozzy Osbourne in ihrem eigenen Körper gefangen ist. So kann sie nur mit Mühe ihre Lippen formen.

Eigentlich wollte sie der Schönheitschirurgie Lebewohl sagen

Dabei hatte der TV-Star noch Ende letztens Jahres beteuert, dass sie den Schönheitseingriffen ein Ende setzen wolle. So sagte sie in der US-Show "The Talk": "Auf manchen Bildern sieht mein Gesicht sehr maskenhaft aus. Manchmal denke ich sogar: ‚Oh Gott, das hätte ich niemals tun sollen."

Zu diesem Zeitpunkt hatte sie bereits rund 140.000 Euro für ihr Äußeres ausgegeben, wie sie der Zeitschrift "Night And Day" gestand.

Hoffentlich hat der Wahnsinn bald ein Ende, bevor Sharon Osbourne gar nicht mehr zu erkennen ist!


Teilen:
Geh auf die Seite von: